News

Finanzprodukte auf dem Prüfstand

BaFin will noch mehr Derivate verbieten

Redaktion RiskNET19.09.2016, 11:01

Die deutsche Finanzaufsicht BaFin hat weitere Finanzprodukte im Visier und schließt Verbote nicht aus. Aktuell stehen Differenzgeschäfte und binäre Optionen unter Beobachtung der Behörde. "Anleger verlieren mit dieser Art von Wetten auf minimale Preisveränderungen bei Aktien, Währungen und Rohstoffen in den allermeisten Fallen", sagte Elisabeth Roegele, Leiterin der Wertpapieraufsicht der BaFin, gegenüber der "Welt am Sonntag". Das habe mit klassischer Wertanlage nichts zu tun. Auf den Trading-Gedanken hinter diesen populären Produkten ging sie indes nicht ein: "Bei genau solchen Angeboten sehen wir unsere Aufgabe, Verbraucher zu schützen", so Roegele.

Sie schließe sich der aktuellen Warnung der europäischen Wertpapieraufsicht ESMA vor den Produkten "voll und ganz" an. Ob die Behörde nach Bonitatsanleihen auch Contracts for Difference (CFDs) und binären Optionen ein Verbot anstrebt, ließ Roegele offen, ließ aber keinen Zweifel daran, dass es zu weiteren Interventionen kommen wird. Mit CFDs verdienen einige Banken viel Geld, so die WamS weiter: Bei der Commerzbank-Tochter Comdirect beispielsweise entfalle fast ein Drittel aller Kundenorders im Wertpapierhandel auf diesen Bereich.

Erst seit Inkrafttreten des Kleinanlegerschutzgesetzes im vergangenen Jahr darf die Finanzaufsicht Produkte komplett vom Markt nehmen. CFDs sind vor allem durch den Frankenschock Anfang 2015 in den Fokus der Öffentlichkeit geraten, berichtet die WamS. Die Schweizerische Nationalbank hatte damals den Euro-Mindestkurs aufgehoben, viele CFD-Anleger verloren in der Folge durch Nachschusspflichten Geld.

[ Bildquelle: © bonilla1879 - Fotolia.com ]


Kommentare zu diesem Beitrag

Keine Kommentare

Themenverwandte Artikel

News

Im Interview: Thorsten Kodalle

Vom Wargaming und der Resilienz

Redaktion RiskNET12.02.2018, 08:00

Oberstleutnant i. G. Thorsten Kodalle, Dozent für Sicherheitspolitik an der Führungsakademie der Bundeswehr, stellt die Frage, ob die Welt heute noch kontrollierbar sei? Seiner Meinung nach nein....

News

Im Interview: Herbert Saurugg

Energieversorgung und die Risiken

Redaktion RiskNET10.02.2018, 08:00

Der Experte für die Vorbereitung auf den Ausfall lebenswichtiger Infrastrukturen, Herbert Saurugg, erwartet in den kommenden Jahren einen europaweiten Strom- und Infrastrukturausfall. Das Risiko...

Kolumne

Merkwürdige Reaktion der Kapitalmärkte auf Populismus

Risikofaktor Populismus

Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.07.02.2018, 21:34

Ray Dalio ist einer der reichsten Männer Amerikas. Er hat den Hedgefonds Bridgewater gegründet, der zu den erfolgreichsten der Branche gehört. Er interessiert sich aber nicht nur für Geld. Er ist...

News

Im Interview: Günther Schmid

Von einer Welt in Unordnung

Redaktion RiskNET02.02.2018, 14:33

Für Günther Schmid, vormals Mitarbeiter beim Bundesnachrichtendienst und Professor für Internationale Politik und Sicherheit an der Beamtenhochschule, schreite der Zerfall von Strukturen und Ordnung...

Kolumne

Risiken proaktiv managen

Branding – Nur eine schöne Fassade?

Wolfgang Schiller26.01.2018, 10:51

Ein neues Zauberwort hat sich mittlerweile im Marketing etabliert: Branding. Schnell gegoogelt und schon weiß man, dass Branding zum einen etwas mit "Einbrennen bestimmter Muster in die...