Study

Nachbesserung gefordert

Basel III setzt falsche Anreize für Banken

Redaktion RiskNET22.01.2015, 11:28

Die neuesten Finanzmarktregulierungen im Rahmen der Baseler Eigenkapitalrichtlinien ("Basel III") setzen laut einer Studie falsche Anreize für die Banken. Das IW Köln verlangt deshalb Nachbesserungen.

Das Regelwerk ermuntere die Banken, mehr kurzfristige Darlehen zu vergeben, und schwäche so deren Rolle als Finanzierer von Krediten mit längerer Laufzeit, warnen die Ökonomen des Instituts der deutschen Wirtschaft, die die Expertise im Auftrag des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) erstellt haben.

Die Forscher des arbeitgebernahen Instituts verlangen deshalb dringende Nachbesserungen von Basel III, "um Wettbewerbsverzerrungen zulasten der Realwirtschaft und vor allem des Immobiliensektors zu vermeiden".

Vor allem stören sich die Ökonomen an der von Basel III vorgeschriebenen Regelung zur so genannten Leverage Ratio, dem Verhältnis des Kernkapitals zur gesamten Bilanzsumme. Diese Quote darf nach den Baseler Regeln für alle Kreditinstitute nicht unter 3 Prozent liegen, und zwar unabhängig vom jeweiligen Geschäftsmodell und -risiko.

Dies sollte geändert werden, fordert das IW. Institute, die vergleichsweise sichere Kredite vergeben, so etwa für die Immobilienfinanzierung in Deutschland, haben schließlich geringere Margen als Finanzdienstleister, die hochriskant agieren, argumentieren die Kölner Ökonomen. Darum falle es den Langfristfinanzierern deutlich schwerer, ihr Eigenkapital wie gefordert aufzubauen - und um die Quote zu erfüllen, sei es für sie deshalb viel einfacher, ihre Bilanzsumme zu reduzieren, sprich: weniger Kredite zu vergeben.

"Ziel der Politik sollte es sein, Banken robuster aufzustellen, dabei aber nicht ihre Rolle als Langfristfinanzierer zu untergraben", warnte IW-Direktor Michael Hüther bei einer Pressekonferenz in Berlin. Sowohl die Leverage Ratio als auch die strukturelle Liquiditätsquote (NSFR) sollten daher nach seiner Forderung keine bindenden Restriktionen, sondern nur Kennziffern sein, mit denen die Aufsichtsbehörden Marktentwicklungen besser beobachten könnten.

Hüther wandte sich auch dagegen, anderen Finanzintermediären die Langfristfinanzierung anzuvertrauen. "Mit einer Verschiebung der Kreditvergabe in einen weniger regulierten, weniger etablierten und weniger erfahrenen Sektor erhöht sich die Gefahr neuer Verwerfungen", warnte der Chef des IW.

[ Source of images: © stockWERK - Fotolia.com ]


Kommentare zu diesem Beitrag

related news

Study

Future Outlook and Emerging Risks

Artificial Intelligence will bring new benefits and risks

RiskNET [Editor-in-chief]07.06.2018, 10:47

Artificial Intelligence (AI) refers to the ability of a computer program to think and learn like a human and its snowballing impact on society is undeniable. AI applications already pervade many...

Study

Tensions and Turbulence Ahead

Political Risk Map 2018

RiskNET [Editor-in-chief]14.05.2018, 09:59

In 2017, the global political risk landscape was turbulent, and is likely to remain so over the next 12 months. The Political Risk Map 2018, published by Marsh and based on BMI Research findings,...

Interview

Decision making in risk management

Minimize risks with wargaming

RiskNET [Editor-in-chief]29.03.2018, 14:10

Our world is in a state of upheaval – whether due to war and terrorism, the increasing number of environmental disasters or because of cyber risks and economic distortions. The risk map is growing as...

Interview

Compliance index model

Compliance: A matter of culture

RiskNET [Editor-in-chief]23.03.2018, 13:54

Compliance measures result in costs but do they also have a benefit? It's difficult to assess the success of measures. It tends to arise – if at all – after a delay and the contribution made to...

News

Banking Industry

Thoughts on the Impact of Machine Learning

Farhad Khakzad15.02.2018, 13:57

In 1890, a company was founded in the USA that eventually developed into a leading brand. 80 years after its inception, the company had a market share of approximately 90% in its core field of...