News

Ifo-Wirtschaftsklima im Euroraum auf Höchststand

Mehr Chancen als Risiken

Redaktion RiskNET06.11.2017, 08:43

Das Ifo-Wirtschaftsklima im Euroraum hat einen neuen Höchstwert erreicht. Im vierten Quartal 2017 verbesserte es sich von 35,2 auf 37,0 Saldenpunkte, wie das Ifo Institut berichtete. Die Experten schätzten die Lage deutlich besser ein. Jedoch trübten sich die Erwartungen leicht ein. "Demnach wird sich der Aufschwung im Euroraum in den kommenden Monaten fortsetzen. Allerdings dürfte sich das Tempo des aktuellen Aufschwungs etwas abschwächen", erklärte das Institut.

In fast allen großen Ländern des Euroraums schätzten die Experten die Lage besser ein. In Frankreich notierte der Saldo aus positiven und negativen Bewertungen erstmals seit dem dritten Quartal 2007 wieder über null. Die Experten in den Niederlanden beurteilten die Lage nun fast einstimmig als gut. Nur in Deutschland wurde die sehr gute Stimmung etwas nach unten korrigiert.

Der leichte Rückgang der Erwartungen geht vor allem auf Spanien und Österreich zurück. Für Italien hingegen hellten sich die Konjunkturaussichten deutlich auf.

Die Prognosen der Experten für die diesjährige Inflationsrate im Euroraum insgesamt bleiben unverändert bei 1,5 Prozent. Mittelfristig (im Jahr 2021) sehen die Experten die Inflationsrate weiterhin fest verankert bei 2,1 Prozent.

Mit dem sich aufhellenden Konjunkturbild vertrauten die Experten wieder verstärkt der Politik ihrer jeweiligen Regierung. Sie bezeichneten politische Instabilität und Korruption deutlicher seltener als wirtschaftliches Problem. Das galt allerdings nicht für Spanien, wo nun fast alle Experten die politische Lage für problematisch halten.

Im Euroraum bewerteten immer weniger Experten die Nachfrage als unzureichend. Problematisch für sie blieben jedoch fehlende Innovationen, ein Mangel an qualifizierten Arbeitskräften sowie eine stärkere Einkommensungleichheit.

[ Source of images: © fuzzbones - Fotolia.com ]


Kommentare zu diesem Beitrag

related news

Study

Future Outlook and Emerging Risks

Artificial Intelligence will bring new benefits and risks

RiskNET [Editor-in-chief]07.06.2018, 10:47

Artificial Intelligence (AI) refers to the ability of a computer program to think and learn like a human and its snowballing impact on society is undeniable. AI applications already pervade many...

Study

Tensions and Turbulence Ahead

Political Risk Map 2018

RiskNET [Editor-in-chief]14.05.2018, 09:59

In 2017, the global political risk landscape was turbulent, and is likely to remain so over the next 12 months. The Political Risk Map 2018, published by Marsh and based on BMI Research findings,...

Interview

Decision making in risk management

Minimize risks with wargaming

RiskNET [Editor-in-chief]29.03.2018, 14:10

Our world is in a state of upheaval – whether due to war and terrorism, the increasing number of environmental disasters or because of cyber risks and economic distortions. The risk map is growing as...

Interview

Compliance index model

Compliance: A matter of culture

RiskNET [Editor-in-chief]23.03.2018, 13:54

Compliance measures result in costs but do they also have a benefit? It's difficult to assess the success of measures. It tends to arise – if at all – after a delay and the contribution made to...

News

Banking Industry

Thoughts on the Impact of Machine Learning

Farhad Khakzad15.02.2018, 13:57

In 1890, a company was founded in the USA that eventually developed into a leading brand. 80 years after its inception, the company had a market share of approximately 90% in its core field of...