Book Review

Wenn sich der Löwe mit dem Lamm zum Schlafen legt. Was Entscheider über Risikomanagement wissen müssen

Dan Borge, 171 Seiten, Wiley-VCH Weinheim 2002.07.08.2004, 05:14

Der Titel "Wenn sich der Löwe mit dem Lamm zum Schlafen legt" macht neugierig. Warum eigentlich der Löwe und nicht der Wolf? Gibt es da nicht die Bauernregel: "Wenn der Löwe schläft, ist ein Lamm König." Der Untertitel stillt die Neugierde ein wenig: Hier soll also Entscheidungsträgern erklärt werden, was Risikomanagement ist. Vielleicht endlich eine Publikation, die Entscheidungsträger entsprechend sensibilisiert. Vielleicht wird dann der heutige Papiertiger KonTraG doch noch mit Leben gefüllt. Und vielleicht erkennen Entscheidungsträger endlich den Wettbewerbsvorteil eines pro-aktiven Risikomanagements. Der Autor Dan Borge war Geschäftsführer und Partner bei Bankers Trust Company. Dort hat er das erste Risikomanagement-System, das in einem Unternehmen eingesetzt wurde, RAROC, mitkonzipiert.

In der Einleitung stellt der Autor gleich klar, dass es sich um kein Lehrbuch über Risikomanagement handelt und dass man auch keine Patentrezepte von ihm erwarten solle. Aus seiner Sicht darf man Risikomanagement nicht auf einfache Regeln oder Rezepte reduzieren. Im Gegensatz zu vielen traditionellen Publikationen zum Thema Risikomanagement stellt der Autor klar, dass es Zweck des Risikomanagements ist, die Zukunft zu verbessern und nicht, die Vergangenheit zu erklären. Risikomanagement ist eben mehr als der Blick in den Rückspiegel. Borge beschreibt allgemeinverständlich die Grundlagen der Entscheidungstheorie und erklärt, warum man theoretisch jedes Risikoproblem als Entscheidungsbaum darstellen kann. Auch Themen wie Korrelationen, Value-at-Risk und die Portfoliotheorie werden nicht ausgelassen und allgemeinverständlich erklärt. Die Definition von "Korrelation" sei hier herausgegriffen: "Zwei Dinge korrelieren, wenn sie dahin tendieren, sich miteinander zu verändern. Der Regen im Sumpf in der Nähe Ihres Eigenheims korreliert mit der Anzahl der Mücken in Ihrem Garten." Das gesamte Buch ist mit ähnlichen – allgemein verständlichen – Beispielen durchzogen.

Der Autor beschreibt detailliert die fundamentalen Strategien des Risikomanagements: identifizieren, quantifizieren, verhindern …

Diskussionswürdig ist allerdings die Kategorisierung von Finanzrisiken, wie sie der Autor vornimmt. Neben den typischen Marktrisiken (Zinsrisiko, Währungsrisiko, Rohstoffpreisrisiko, Liquiditätsrisiko etc.) sowie dem Kreditrisiko zählt der Autor auch die operationellen Risiken zu den Finanzrisiken. Häufig werden die bankbetrieblichen Erfolgsrisiken in Finanzrisiken und "Operationelle Risiken" unterteilt. Die "Operationellen Risiken" wiederum werden in "Operative Risiken" und "Strategische Risiken" unterteilt.

Nach einem Blick aus dem Chefsessel als CEO der Amalgamated Banking Corporation (ABC), den sich vielleicht am Ende des Kapitel auch wieder räumen müssen, weil Sie den Aufsichtsrat nicht von der Notwendigkeit eines Risikomanagements überzeugt haben, gibt der Autor Ihnen Tipps für das Risikomanagement Ihres eigenen Lebens. In einem Exkurs widmet sich der Autor einer interessanten Entscheidungssituation auf sehr unterhaltsame Weise: dem Heiratsantrag.

Dem Autor ist es gelungen eine Brücke zu bauen zwischen der wissenschaftlichen Dimension und der "Kunst" des Risikomanagements. Jeder Entscheidungsträger weiß, dass Entscheidungen häufig aus einer Kombination von Kunst und Wissenschaft resultieren, d.h. aus einer Kombination von gesundem Urteilsvermögen und logischer Analyse. Insgesamt ist der Unterhaltungswert des Buches sehr hoch. Der Risikomanagement Profi wird sicherlich nicht viel Neues lernen. Dem Einsteiger wird der Themenkomplex Risikomanagement auf eine sehr unterhaltsame Weise nähergebracht – jedoch ohne oberflächlich zu sein.  Und vielleicht werden Sie nach der Lektüre auch bessere Antworten auf bessere Fragen erhalten.

Rezension von Frank Romeike


Review details

Author: Dan Borge
Number of pages: 171
Publisher: Wiley-VCH Weinheim
Date of publication: 2002

RiskNET rating:


order now