Bookshop Detailansicht

Book Review

Praktiken, Verhinderung, Aufdeckung

Fraud Management in Kreditinstituten

Jackmuth/de Lamboy/Zawilla (Hrsg.), 762 Seiten, FS Verlag, Frankfurt 2013.20.11.2013, 17:58

Nachdem das erste gemeinsame Werk der Herausgeber Jackmuth/de Lamboy/Zawilla "Fraud Management – Der Mensch als Schlüsselfaktor gegen Wirtschaftskriminalität" einen festen Platz in der Fraud-Literatur eingenommen hat, verspricht auch das branchenbezogene Folgewerk "Fraud Management in Kreditinstituten" eine überaus lesenswerte Lektüre zu werden.

Die Finanzbrache ist gegenüber der Wirtschaft aufgrund der Geldnähe ohnehin stärker gefährdet und mit weitaus engeren Reglementierungen – aufgrund der sich permanent ändernden gesetzlichen Bestimmungen – konfrontiert. Antizipation und strategische Weitsicht sind gefragt, wenn es darum geht, Präventions- und Detektionsmaßnahmen innerhalb eines Kreditinstitutes für die Zukunft auszurichten. Aktuell bestimmt die Neufassung der Thematik § 25c KWG (zwischenzeitlich aufgegangen in § 25g KWG) die Handlungsmaßnahmen der Institute, wobei die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) noch stärkeren Einfluss auf die Gestaltung der Maßnahmen zur Verhinderung der "sonstigen strafbaren Handlungen" als wichtiger Bestandteil des Risikomanagements nimmt.

Beginnend mit unverzichtbaren aufsichtsrechtlichen und datenschutzrechtlichen Grundlagen, wird der Leser in die Motivlagen und typischen Fraud Praktiken in Kreditinstituten eingeführt. Ausgewählte Bereiche sind hier der Vertrieb sowie das Bau- und Zuträgergeschäft. Ein erwähnenswertes Highlight ist der thematisch übergreifende Artikel, in dem die psychologischen Erkenntnisse unter anderem zu professionellen Tradern in einer  "Gefangendilemma-Situation" dargestellt werden.

Die organisatorischen Maßnahmen gegen Fraud gemäß § 25c KWG nehmen in dem Buch den dominierenden Teil ein. Praktische Umsetzungsvorschläge der gesetzlichen Anforderung an "Interne Sicherungsmaßnahmen" werden prägnant erklärt, eine notwendige institutsspezifische Gefährdungsanalyse für "sonstige strafbare Handlungen" wird anschaulich in allen Einzelschritten mit den erforderlichen Folgemaßnahmen dargestellt. Die Vorstellung eines professionellen Delikt- und Schadensfallmanagements unterstreicht eindrucksvoll die Kompetenz der Autoren. Neben einem praxiserprobten Reaktionsplan bei Auftreten von Unregelmäßigkeiten oder Schadensfällen werden in aller Ausführlichkeit die einzelnen Phasen des Managements eines Deliktfalles bzw. bankinterner Ermittlungen geschildert. Die Vertrauensschadensversicherung, ein immer wieder bedeutendes Thema, findet ebenso Raum wie die Kooperation zwischen Kreditinstituten und Ermittlungsbehörden.

Das Folgekapitel beleuchtet die Compliance als ganzheitliche Funktion sowie deren Abgrenzung zum Fraud Management. Die Autoren legen stichhaltig dar, mit welchen Herausforderungen die Institute bei diesen Funktionen konfrontiert sind und wie eine Ausgestaltung aussehen kann.

Das Abschlusskapitel bilden Datenanalysemethoden und Research-Systeme für Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und Fraud. Auch hier wird der Leser verständlich durch die einzelnen Themengebiete geführt.

Insgesamt bildet dieses Werk der Herausgeber eine fundierte und praxisorientierte Lektüre für Branchen- und Fachexperten auf der Suche nach einem guten Einstieg in das Fraud Management im Finanzbereich. Hervorzuheben ist auch hier wieder –analog zum Erstwerk der Herausgeber – der ganzheitliche Ansatz zur Errichtung und Implementierung eines institutsspezifischen, ggf. konzernweiten, Fraud-Management-Systems.

Die Fachkompetenz aller Autoren, langjährige Experten aus der Finanzbranche sowie aus Aufsichts- und Ermittlungsbehörden, zeigt sich eindrucksvoll in der praxisnahen Aufbereitung der einzelnen Themen, so dass dieses Buch sein Versprechen mit der Ausrichtung von Praktikern für Praktiker halten kann. Es bleibt der Publikation zu wünschen, dass es sich zum Standardwerk im Bereich "Fraud Management in Kreditinstituten" entwickelt.


Review details

Author: Jackmuth/de Lamboy/Zawilla (Hrsg.)
Number of pages: 762
Publisher: FS Verlag
Place of publication: Frankfurt
Date of publication: 2013

RiskNET rating:

sehr gut total rating

order now