Glossar & Definitionen

all items A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä

Controlling

Das Controlling hat bei der Führung eines Unternehmens eine zentrale Rolle. Das Controlling übernimmt die Planung, Steuerung und Kontrolle der betrieblichen Ablaufprozesse und ist vor allem für die Vorbereitung unternehmerischer Maßnahmen verantwortlich.

Die Tätigkeiten des Controllings kann man fünf Tätigkeitsgruppen zuordnen: 

  • Zieldefinition;
  • Planung;
  • Informationsverarbeitung (Berichtswesen);
  • Kontrolle (Soll-Ist-Vergleich mit Abweichungsanalysen) und Steuerung.

Die Versorgung des Unternehmens – und speziell der Unternehmensführung – mit Informationen ist eine der Kernaufgaben des Controllings. Je besser die zur Verfügung stehenden Informationen sind, desto besser kann das Unternehmen planen. Das Informationssystem muss deshalb so ausgelegt werden, dass möglichst schnell alle relevanten Daten aus dem Unternehmen und seiner Umwelt verfügbar sind (Informationserfassung).

Das Controlling hat zudem die Aufgabe, die Übereinstimmung von Informationsbedarf und Informationsangebot zu gewährleisten. Dabei ist darauf zu achten, dass ein Entscheidungsträger die Informationen erhält, die er für seine Entscheidungen benötigt. Diese Informationen müssen zudem für ihn möglichst übersichtlich und entscheidungsorientiert aufbereitet sein, damit er sie möglichst leicht erfassen kann (Informationsaufbereitung).

Häufig erfolgt die Informationsaufbereitung und -aggregation durch die Berechnung geeigneter betriebswirtschaftlicher Kennzahlen.

Ausgehend von erhobenen Informationen über die Kompetenzen, internen Stärken und Schwächen sowie Wettbewerbsvorteile des Unternehmens und sein Umfeld (Information), wird eine Unternehmensstrategie erstellt und in (operativen) Teilplänen für die einzelnen Abteilungen konkretisiert (Planung).

Die Controlling-Abteilung überprüft im Rahmen der Strategischen Kontrolle, ob die dieser Planung zugrundeliegenden Annahmen noch zutreffend sind. Falls sich diese Annahmen als nicht mehr zutreffend erweisen, werden neue Informationen eingeholt und darauf basierend neue Pläne erstellt. 

Die jeweils gültigen Teilpläne der einzelnen Abteilungen werden von diesen umgesetzt (Umsetzung). Im Rahmen der Operativen Kontrolle überwacht die Controlling-Abteilung, ob die einzelnen Fachabteilungen ihre Planvorgaben eingehalten haben. Falls Abweichungen auftreten, unterstützt das Controlling die Fachabteilungen bei der Ursachenermittlung und erarbeitet Vorschläge für Maßnahmen, die diesen Abweichungen entgegenwirken sollen (Steuerung). Für die Entscheidung über diese Maßnahmen und deren Umsetzung ist dann wieder die jeweilige Fachabteilung (oder die Geschäftsführung) zuständig. Sollten Planabweichungen darauf hindeuten, dass sie durch Änderungen der Planannahmen – und nicht durch Probleme bei der Planumsetzung – verursacht worden sind, müssen diese Annahmen im Rahmen der Strategischen Kontrolle überprüft werden.


zurück