RiskNET - The Risk Management Network
RiskNEWS: Der Newsdienst des Kompetenzportals RiskNET 06.06.2017
Trenner
Kolumne

Frühwarnsystem

Sind Rohstoffpreise geeignete Indikatoren für die Weltkonjunktur?

Datum01.06.2017, 11:09
Autorvon Klaus Bauknecht
Sind Rohstoffpreise geeignete Indikatoren für die Weltkonjunktur?

Die Rohstoffpreise haben in den letzten Jahren hohe Volatilität gezeigt, die in vielen Fällen mögliche Parallelen zur weltwirtschaftlichen Konjunktur aufgewiesen hat. Diese Dynamik hat dazu geführt, dass Rohstoffpreise eine größere Bedeutung bekommen haben, wenn es darum geht, die zukünftige Entwicklung der Weltkonjunktur einzuschätzen. Auch am aktuellen Rand ist dies der Fall. Nach der Erholungsphase im vergangenen Jahr scheint die Rohstoffpreisentwicklung 2017 etwas an Dynamik verloren zu haben. Das wirft nun die Frage auf, ob diese...


weiterlesen »
Trenner
Interview

Widerstandsfähigkeit von globalen Lieferketten

Resilienz der Supply Chain messen

Datum02.06.2017, 18:18
Autorvon Redaktion RiskNET
Resilienz der Supply Chain messen

Der FM Global Resilience Index ist ein datenbasiertes Tool, das die Resilienz von Unternehmen in 130 Ländern und Gebieten weltweit in einem Ranking vergleicht. Dazu werden zwölf Treiber, die sich auf die Widerstandsfähigkeit von einem Unternehmen auswirken, zu drei Faktoren zusammengefasst – Lieferkette, Wirtschaft und Risikoqualität. In diesem Jahr wurde der Resilience Index mit einer verbesserten Methodik komplett neu und rückwirkend für fünf Jahre kalkuliert. Zuvor bestanden die drei Faktoren aus jeweils drei Treibern, nun gibt es zusätzlich...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Wissenschaft

Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften

Wie entscheiden wir unter Risiko?

Datum01.06.2017, 10:00
Autorvon Alexander Niklas Häusler | Bernd Weber
Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften: Wie entscheiden wir unter Risiko?

Um Erkenntnisse aus der Neuroökonomie für andere Fachdisziplinen oder Anwendungen im Bereich der finanziellen Entscheidungen [eine kurze Übersicht finden Sie hier: Häusler/Weber 2015] interpretieren zu können, gilt es zunächst zu verstehen, wie das Risikoverhalten in finanziellen Fragen mithilfe neurowissenschaftlicher Methoden gemessen wird. Insbesondere Personen, die sich aus privaten oder beruflichen Gründen für Verhaltensökonomie interessieren, nehmen gerne an neuroökonomischen Studien teil. Damit möchten sie nicht nur einen Beitrag zur...


weiterlesen »
Trenner
Studie

Führungskräfte mit Cyberrisiken überfordert

Cyber-Security-Studie

Datum01.06.2017, 17:41
Autorvon Redaktion RiskNET
Führungskräfte mit Cyberrisiken überfordert

Laut einer aktuellen Studie zum Thema Cyber-Sicherheit der globalen Risikomanagementberatung Control Risks fühlen sich viele Führungskräfte angesichts der Bedrohungen aus dem Cyberspace überfordert. Die von Control Risks weltweit durchgeführte Umfrage unter Führungskräften und IT-Entscheidern ergab, dass fast die Hälfte der Befragten davon überzeugt ist, die Führungsetage ihres Unternehmens würde Cyber-Risiken nicht ernst genug nehmen. Und dies, obwohl 77 Prozent der Befragten die Mitglieder der Führungsebene als Hauptverantwortliche für Cyber...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Würden Sie heute eine 100-jährige Mexiko-Anleihe kaufen?

Sicherheit geht vor maximaler Rendite

Datum31.05.2017, 16:40
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Würden Sie heute eine 100-jährige Mexiko-Anleihe kaufen? Sicherheit geht vor maximaler Rendite

Jeder weiß, dass das Kursrisiko bei länger laufenden Anleihen größer ist als bei Papieren mit kürzeren Laufzeiten. In einer Zeit, in der die Zinsen nach Ansicht vieler zu steigen beginnen (und damit die Kursrisiken am Bondmarkt zunehmen), sollte man von langlaufenden Rentenpapieren also die Finger lassen. Die Realität sieht aber ganz anders aus. Seit einiger Zeit scheinen länger laufende Titel richtige Renner auf den Finanzmärkten zu sein. Derzeit ist ihr Marktanteil zwar noch gering, er wächst aber. Was steckt dahinter?

In Deutschland plant...


weiterlesen »
Trenner
Kolumne

Damit eine Compliance-Krise keine Kommunikationskrise wird

Krisen-PR im Compliance-Fall

Datum22.05.2017, 18:55
Autorvon Matthias Glötzner [Engel & Zimmermann AG]
Krisen-PR im Compliance-Fall: Damit eine Compliance-Krise keine Kommunikationskrise wird

Auch wenn Sie eine Compliance-Krise im Gerichtssaal mit Bravour bestehen, können sie von dem Tribunal der Öffentlichkeit gnadenlos abgestraft werden. Wenn die Summen, um die es geht, hoch genug sind und der Markenname ausreichend bekannt ist, dann hat jede Unternehmenskrise auch eine kommunikative Dimension, die mit einem massiven Reputationsschaden einhergehen kann. Deshalb lässt sich ein Compliance-Problem nie nur juristisch oder nur PR-seitig betrachten: Anwälte und Kommunikationsprofis müssen an einem Strang ziehen.

Eine durchdachte...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
News

Hebelwirkung des Fremdkapitals

Grenzen und Risikoabschätzung mittels Monte-Carlo-Simulation

Datum29.05.2017, 08:06
Autorvon Redaktion RiskNET
Grenzen und Risikoabschätzung mittels Monte-Carlo-Simulation

Der Effekt, bei Investitionsprojekten durch den Einsatz zusätzlichen Fremdkapitals die Eigenkapitalrendite zu erhöhen, ist nicht neu. Grenzen und Risiken dieser Hebelwirkung des Fremdkapitals auf die Eigenkapitalrendite (auch: Leverage-Effekt) scheinen allerdings nicht immer verstanden zu werden. Nur so lässt sich erklären, dass sich immer wieder auch größere Unternehmen überschulden und in Schieflage geraten.
Ein Beitrag von Prof. Robert Rieg, der in der Juni-Ausgabe des Controller-Magazins veröffentlicht wurde, erläutert zunächst die...


weiterlesen »
Trenner
Kolumne

Die Zukunft der "Goldilocks"-Konjunktur

Zyklische Überhitzung?

Datum24.05.2017, 16:21
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Zyklische Überhitzung? Die Zukunft der "Goldilocks"-Konjunktur

Immer wieder fragen besorgte Anleger: Wie lange kann das mit dem Konjunkturaufschwung noch gehen? Er befindet sich jetzt schon in seinem siebten Jahr. Da müsste es doch eigentlich bald einen Umschwung geben. Das würde dann bedeuten, dass wir uns auch an den Börsen auf härtere Zeiten einstellen müssen.

Unter den Experten gibt es in dieser Frage, wenn ich es recht sehe, derzeit zwei "Schulen". Die einen sagen: Der Aufschwung hat gerade erst an Fahrt gewonnen. Er wird weiter gehen und im nächsten Jahr sogar noch kräftiger werden. Der...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Wissenschaft

Neuroeconomics

Approaches to study risk taking in neuroscience

Datum01.06.2017, 10:03
Autorvon Alexander Niklas Häusler | Bernd Weber
Approaches to study risk taking in neuroscience

To interpret insights from the field of neuroeconomics for other disciplines or applications in the domain of financial choices [for a short overview: see Häusler and Weber, 2015], it is important to understand how financial risk taking is measured in a neuroscientific setting. Especially individuals with a private or professional interest in behavioral finance often take part in neuroeconomic studies to not only aid the research, but to also get a glimpse and a personal experience of the approaches used. Here we provide a short overview of the...


weiterlesen »
Trenner
Rezension

Grenzen der Entscheidung oder: Eine Freundschaft, die unser Denken verändert hat

Aus der Welt

Datum23.05.2017, 08:57
Autorvon Redaktion RiskNET
Michael Lewis (2016): Aus der Welt – Grenzen der Entscheidung oder: Eine Freundschaft, die unser Denken verändert hat, 359 Seiten, Campus Verlag, Frankfurt am Main 2016, ISBN 978-3-593-50686-9

Nicht nur im Kontext Risikomanagement interessieren wir uns für die Frage, wie wir zu unseren Entscheidungen gelangen und warum wir so oft daneben liegen? Die Sehnsucht nach Gewissheit, wo es keine gibt, treibt Menschen im Innersten an. Autor Michael Lewis erkundet entlang der einzigartigen Freundschaft von Daniel Kahneman und Amos Tversky, wie menschliche Entscheidungsprozesse davon beeinflusst sind.

Das Buch widmet sich dem Prozess menschlicher Entscheidungsfindung. Im Mittelpunkt steht die Frage: Wie kommen wir zu unseren Urteilen? Bauch...


weiterlesen »
Trenner
Trenner

RiskNET Intensiv-Seminare 2017

Seit dem Jahr 1998 haben mehr als 8.000 Risikomanager an unseren RiskNET Intensiv-Seminaren teilgenommen. RiskNET Seminare zeichnen sich durch die richtige Rezeptur aus fundiertem Methodenwissen, anschaulichen Beispielen und Tipps für die konkrete Umsetzung in der Praxis aus.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Chancen und Risiken realisiert werden, ohne unnötige theoretische und bürokratische Hürden, die häufig einer praxisgerechten Anwendung entgegen stehen?

Weitere Informationen unter www.riskacademy.de

Unser RiskNET-Seminarangebot für Sie:

04.07.2017 - 05.07.2017 (Brannenburg/Wendelstein)
Methoden zur Analyse und Steuerung Strategischer Risiken

27.09.2017 - 28.09.2017 (Schloss Hohenkammer bei München)
Grundlagen des Risikomanagements

19.10.2017 - 20.10.2017 (Schloss Hohenkammer bei München)
Quantitatives Risk Management mit Risk Kit

Trenner

RiskNEWS Impressum

Erscheinungsweise:

RiskNEWS ist ein exklusiver Newsletter-Service von RiskNET. Er erscheint mindestens alle 14 Tage in elektronischer Form und wird an etwa 7.200 Abonnenten verschickt. Bei inhaltlichen Fragen oder Interesse an Werbung (Banner-Werbung etc.) schreiben Sie bitte an office@risknet.de

Unsere aktuellen Mediadaten

Herausgeber:

RiskNET - The Risk Management Network / RiskNET GmbH / Ganghoferstr. 43 a / 83098 Brannenburg / Internet: www.risknet.de , www.risknet.at , www.risknet.ch / Telefon: +49-8034-7056-206 / E-Mail: office@risknet.de / Impressum

Rechtliche Hinweise:

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzliche geschützte eingetragene Warenzeichen bzw. Marken (bspw. RiskNET, RiskNEWS, Risk Academy etc.), auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen. Der Inhalt dieses Newsletters wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch übernehmen Autoren, Herausgeber und Verlag für die Richtigkeit von Angaben, Hinweisen und Ratschlägen sowie für eventuelle Fehler keine Haftung.

Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit in Ihrem RiskNET-Konto deaktivieren, wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten.

Trenner

© 1999-2017 RiskNET - The Risk Management Network
Alle Rechte vorbehalten.

Trenner