RiskNET - The Risk Management Network
RiskNEWS: Der Newsdienst des Kompetenzportals RiskNET 27.06.2017
Trenner
Kolumne

Schwerwiegende Schwachpunkte im Risikomanagement

Persönliches Risikomanagement für Risikomanager

Datum14.06.2017, 08:00
Autorvon Werner Gleißner | Frank Romeike | Marco Wolfrum
Schwerwiegende Schwachpunkte im Risikomanagement: Persönliches Risikomanagement für Risikomanager

Kein Unternehmen hat ein "perfektes" Risikomanagement; Verbesserungspotenziale können regelmäßig aufgezeigt werden. Praktische Erfahrungen und empirische Studien zeigen allerdings, dass trotz eines Testats durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften oft Risikomanagementsysteme fundamentale Schwächen aufweisen. Beispielhaft zu nennen ist der Sachverhalt, dass bei vielen Unternehmen keine methodisch fundierte und korrekte Risikoaggregation durchgeführt wird, bei der eine große repräsentative Anzahl risikobedingt möglicher Zukunftsszenarien...


weiterlesen »
Trenner
Kolumne

Von der Störung zur unternehmensweiten Resilienz

Führungskräfte und die mangelnde Awareness

Datum23.06.2017, 17:00
Autorvon Uwe Rühl
Von der Störung zur unternehmensweiten Resilienz: Führungskräfte und die mangelnde Awareness

Jüngst wütete der Trojaner "WannaCry" in der digitalen Welt. Die Folge waren unzählige infizierte Rechner weltweit, nicht mehr funktionierende Infrastrukturen von Krankenhäusern und der Bahn sowie eine Autoproduktion, die im Nachbarland Frankreich empfindlich gestört war. Der Fall zeigt wie verwundbar unsere digitale und eng vernetzte Welt ist. Cyberangriffe, Spionage oder einfach nur Unachtsamkeit von Führungskräften und Mitarbeitern setzen der Politik, dem öffentlichen Sektor, Wirtschaft und Wissenschaft mächtig zu. Die Bandbreite der...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Interview

Interview mit Benedikt Doll, Biathlet

Akribische Vorbereitung und kein Zufall

Datum09.06.2017, 07:30
Autorvon Redaktion RiskNET
Interview mit Benedikt Doll, Biathlet: Akribische Vorbereitung und kein Zufall

Sport und Business haben viel gemein. Nicht nur im Sponsoring, der Werbung oder bei Fernsehverträgen. Auch in den jeweiligen Disziplinen liegt eine gewisse Nähe, in der akribischen Vorbereitung, hier wie dort. Ein Beispiel: der Biathlonsport. Dort liegen Chance und Risiko nah beieinander – sei es beim Schießen oder der Wahl des richtigen Materials. Einblicke in seine Sportart Biathlon gab unserer Redaktion Benedikt Doll. Einer, der es wissen muss, schließlich wurde Doll erst vor kurzem Weltmeister in Hochfilzen. Die Fragen stellten Frank...


weiterlesen »
Trenner
Kolumne

Deutsch-amerikanischer Handel

Von Reflation zu Division Trades

Datum08.06.2017, 09:24
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Deutsch-amerikanischer Handel: Von Reflation zu Division Trades

Die Kehrtwende im transatlantischen Verhältnis, die die deutsche Bundeskanzlerin in der letzten Woche angekündigt hat, ist zwar in erster Linie politisch gemeint. Europa sollte sich nicht mehr allein auf die USA verlassen, sondern sein Schicksal selbst in die Hand nehmen. Aber wird das nicht auch Konsequenzen für die Wirtschaft und die Finanzmärkte haben? Selbst wenn es am Ende nicht so heiß (und vor allem nicht so schnell) gegessen werden sollte, wie es gekocht wird, ist es nicht schlecht, einmal über mögliche Wirkungen nachzudenken.

Das...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Wachstum und Inflation in Deutschland

Inflation auf dem Rückzug?

Datum21.06.2017, 17:09
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Wachstum und Inflation in Deutschland: Inflation auf dem Rückzug?

Die Europäische Zentralbank hat nach der letzten Sitzung ihres Governing Council Inflationsprognosen veröffentlicht, die mich überrascht haben. Trotz der guten Konjunktur soll die Preissteigerung im nächsten Jahr von derzeit 1,5 Prozent auf 1,3 Prozent zurückgehen. 2019 wird sie zwar steigen (auf 1,6 Prozent). Sie läge dann aber immer noch kaum über dem jetzigen Niveau und deutlich unter dem selbst gesetzten Ziel von "nahe aber unter 2 Prozent".

Das passt zwar zu der schwächeren Inflationsentwicklung, die man in diesen Tagen in vielen Ländern...


weiterlesen »
Trenner
News

Begrenzung von Banken-Hilfen "auf ein Minimum"

Ein riskanter Präzedenzfall

Datum26.06.2017, 19:23
Autorvon Redaktion RiskNET
Begrenzung von Banken-Hilfen "auf ein Minimum"

Die Bundesregierung hat sich wegen der von der EU-Kommission gebilligten Pläne zur Rettung zweier Banken in Italien grundsätzlich kritisch zu Staatshilfen für Krisenbanken geäußert.

Für das Bundesfinanzministerium sei es wichtig, "wenn Banken unprofitabel sind, dass es dann besser ist, sie aus dem Markt ausscheiden zu lassen, als etwa mittels vorsorglicher Rekapitalisierung künstlich am Leben zu halten", sagte Ministeriumssprecherin Friederike von Tiesenhausen in Berlin. "Auch bei Insolvenzverfahren sollte der Einsatz staatlicher Mittel so...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
News

Wirtschaftsweise Schnabel warnt vor nächster Finanzkrise

Die nächste Blase steht vor der Tür

Datum26.06.2017, 19:31
Autorvon Redaktion RiskNET
Wirtschaftsweise Schnabel warnt vor nächster Finanzkrise

Die Wirtschaftsweise Isabel Schnabel warnt vor einer weiteren Finanzkrise. "Die Situation der Automobilkredite in den Vereinigten Staaten ist bedenklich und erinnert auf vielfache Weise an die Subprime-Immobilienkrise", sagte die Wirtschaftswissenschaftlerin laut "Frankfurter Allgemeiner Sonntagszeitung".

"Die Autokredite weisen in den Vereinigten Staaten seit Jahren ein rasantes Wachstum auf", sagte sie. Gleichzeitig seien die Kreditstandards immer mehr gesenkt worden, die Banken seien wegen der Geldschwämme immer freizügiger geworden.

"So...


weiterlesen »
Trenner
News

Stimmung an Finanzmärkten verkennt Risiken

Weltwirtschaft vom Protektionismus bedroht

Datum26.06.2017, 19:36
Autorvon Redaktion RiskNET
Weltwirtschaft vom Protektionismus bedroht: Stimmung an Finanzmärkten verkennt Risiken

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) warnt vor Gefahren für die Weltwirtschaft durch den zunehmenden Protektionismus. "Das Zurückdrehen der Globalisierung wäre ein großer Schlag gegen die Aussichten für ein nachhaltiges und robustes Wachstum", heißt es im Jahresbericht der BIZ, einem Konsortium der Zentralbanken mit Sitz in Basel.

"Das Zurückdrehen der Globalisierung wäre so töricht wie ein Zurückdrehen des technologischen Wandels", so BIZ-Chefvolkswirt Claudio Borio. Derzeit kommt der jahrzehntelange Trend zu stärkerer...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Interview

Interview with Benedikt Doll, biathlete

Meticulous preparation and nothing left to chance

Datum09.06.2017, 08:30
Autorvon RiskNET [Editor-in-chief]
Interview with Benedikt Doll, biathlete: Meticulous preparation and nothing left to chance

Sport and business have a lot in common. Not just in terms of sponsorship, advertising and TV contracts. The two disciplines also have parallels in the importance of meticulous preparation. Biathlon is a great example. Opportunities and risk go hand in hand – when shooting and when choosing the right equipment.
Benedikt Doll gave our editorial team an insight into his sport, biathlon. Doll should certainly know what he's talking about, having recently been crowned world champion in Hochfilzen. The questions were asked by Frank Romeike, founder...


weiterlesen »
Trenner
Rezension

Warum uns die entfesselte Geldpolitik in die finanzielle Katastrophe führt

Der DraghiCrash

Datum12.06.2017, 09:09
Autorvon Frank Romeike [Chefredakteur RiskNET]
Markus Krall (2017): Der DraghiCrash – Warum uns die entfesselte Geldpolitik in die finanzielle Katastrophe führt, Finanzbuch Verlag, 208 Seiten; München 2017, ISBN 978-3-95972-072-4

Den Verantwortlichen der politischen Elite fehlt ganz offensichtlich der Kompass für die Funktionsweise der freien und sozialen Marktwirtschaft, die unserem Land Wohlstand und Wachstum beschert hat, so Markus Krall im Prolog seines neuen Buches. Und der Reflex der Politik bei allem, was schiefgeht, ist die Suche nach einem Schuldigen, vorzugsweise aus der Finanzindustrie oder der übrigen Privatwirtschaft, und die Heilung durch Vorschriften, Verbote, Gebote und Zensur.

Bereits in seinem letzten Buch "Verzockte Freiheit", dass unter dem...


weiterlesen »
Trenner
Trenner

RiskNET Intensiv-Seminare 2017

Seit dem Jahr 1998 haben mehr als 8.000 Risikomanager an unseren RiskNET Intensiv-Seminaren teilgenommen. RiskNET Seminare zeichnen sich durch die richtige Rezeptur aus fundiertem Methodenwissen, anschaulichen Beispielen und Tipps für die konkrete Umsetzung in der Praxis aus.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Chancen und Risiken realisiert werden, ohne unnötige theoretische und bürokratische Hürden, die häufig einer praxisgerechten Anwendung entgegen stehen?

Weitere Informationen unter www.riskacademy.de

Unser RiskNET-Seminarangebot für Sie:

27.09.2017 - 28.09.2017 (Schloss Hohenkammer bei München)
Grundlagen des Risikomanagements

10.10.2017 - 11.10.2017 (KTC Königstein/Taunus)
Praxis-Workshop: Methoden-Know-how für Risikomanager

19.10.2017 - 20.10.2017 (Schloss Hohenkammer bei München)
Quantitatives Risk Management mit Risk Kit

14.11.2017 - 15.11.2017 (Nürnberg)
Quantitative Methoden im Risikomanagement

Trenner

RiskNEWS Impressum

Erscheinungsweise:

RiskNEWS ist ein exklusiver Newsletter-Service von RiskNET. Er erscheint mindestens alle 14 Tage in elektronischer Form und wird an etwa 7.200 Abonnenten verschickt. Bei inhaltlichen Fragen oder Interesse an Werbung (Banner-Werbung etc.) schreiben Sie bitte an office@risknet.de

Unsere aktuellen Mediadaten

Herausgeber:

RiskNET - The Risk Management Network / RiskNET GmbH / Ganghoferstr. 43 a / 83098 Brannenburg / Internet: www.risknet.de , www.risknet.at , www.risknet.ch / Telefon: +49-8034-7056-206 / E-Mail: office@risknet.de / Impressum

Rechtliche Hinweise:

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzliche geschützte eingetragene Warenzeichen bzw. Marken (bspw. RiskNET, RiskNEWS, Risk Academy etc.), auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen. Der Inhalt dieses Newsletters wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch übernehmen Autoren, Herausgeber und Verlag für die Richtigkeit von Angaben, Hinweisen und Ratschlägen sowie für eventuelle Fehler keine Haftung.

Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit in Ihrem RiskNET-Konto deaktivieren, wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten.

Trenner

© 1999-2017 RiskNET - The Risk Management Network
Alle Rechte vorbehalten.

Trenner