RiskNET - The Risk Management Network
RiskNEWS: Der Newsdienst des Kompetenzportals RiskNET 08.03.2016
Trenner
Interview

Technologie darf den Menschen nicht dominieren

Risiken & Chancen in der Smart City

Datum07.03.2016, 19:40
Autorvon Redaktion RiskNET
Technologie darf den Menschen nicht dominieren: Risiken & Chancen in der Smart City

Alles mit allem vernetzen: Das ist kein neuer Gedanke und doch haben gerade Energieversorger und Technologieanbieter das Thema eines intelligenten Energiemanagements für sich entdeckt. "Smart City" heißt die Parole. Doch was steckt dahinter und welche Chancen und Risiken stehen hinter dem intelligenten Energiemanagement der Zukunft? gis.Business sprach mit Frank Romeike, Experte für Risikomanagement, sowie mit Kurt Meyer, Chief Risk Officer der Swissgrid AG.

Smart Cities als Sammelbegriff für die moderne Stadt der Zukunft muss auch das Thema...


weiterlesen »
Trenner
Studie

Studie: Simulationen in der Unternehmenssteuerung

Nutzen und Hemmnisse von Simulationen

Datum01.03.2016, 13:40
Autorvon Melanie L. Schneider
Studie: Simulationen in der Unternehmenssteuerung

Privat nutzen viele Personen Simulationen spielerisch. Sei es virtuell, wie beispielsweise in der Lebenssimulation "Die Sims", die im Jahr 2000 erstmals auf den Markt kam und in 2014 in der vierten Auflage eine ungetrübte Faszination auf die Nutzer ausübt. Oder analog, wie beispielsweise mit dem Brettspiel "Die Siedler von Catan", das 1995 entwickelt wurde und seitdem in zahlreichen Varianten erschienen ist. Im Aus- und Weiterbildungskontext werden ebenfalls zunehmend Simulationen eingesetzt. So greifen beispielsweise die Ausbilder der...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Risikoanalyse Schweiz

Ein sicherer Hafen in einer unsicheren Welt

Datum02.03.2016, 16:49
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Risikoanalyse Schweiz: Ein sicherer Hafen in einer unsicheren Welt

Der Schweizer Franken wertet sich ab. Er ist inzwischen 10 Prozent schwächer als Anfang vorigen Jahres. Das ist nicht nur eine Wechselkursbewegung wie viele andere. Die Schweiz ist nun einmal der Inbegriff des sicheren Hafens in einer unsicheren Welt. Wenn die Währung eines solchen Staates mit einem Mal zu wackeln scheint, muss man das ernst nehmen. Kürzlich schickte mir ein Kollege aus Zürich eine besorgte Mail. Könnte es sein, so fragte er, dass sich das Bild der Schweiz auf den internationalen Märkten von vielen unbemerkt verschlechtert hat?...


weiterlesen »
Trenner
News

Wettbewerb auf Kosten des Nachbarn

Risiko Währungsmanipulation

Datum26.02.2016, 17:22
Autorvon Redaktion RiskNET
Risiko Währungsmanipulation

US-Finanzminister Jacob Lew hat beim Treffen der G20-Staaten vor Währungsabwertungen gewarnt. Die Staatengruppe sollte ihre Entschlossenheit bekräftigen, dass sie sich von Abwertungen zur Erlangung von Wettbewerbsvorteilen fernhält, sagte Lew. Im Jahr 2013 hatten die 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) erklärt, dass Eingriffe am Devisenmarkt einen Akt der Manipulation darstellten.

Die Furcht vor einer weiteren Abwertung des Yuan hat die Pekinger Wechselkurspolitik zu einem der Hauptthemen bei dem Treffen der G20-Finanzminister...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
News

G20-Treffen in Schanghai

Keine Regulierungspause

Datum26.02.2016, 17:14
Autorvon Redaktion RiskNET
G20-Treffen: Keine Regulierungspause

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich für eine Umsetzung von Strukturreformen stark gemacht und vor einer Regulierungspause für den Finanzsektor gewarnt. IWF-Chefin Christine Lagarde forderte die G20-Länder zu schnelleren Reformen auf.

"Nur Strukturreformen zu vereinbaren, ist nicht genug", sagte Schäuble auf Englisch bei einem "High-Level Seminar on Structural Reforms" des Treffens der Finanzminister und Notenbankchefs der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) in Schanghai. "Man muss sie umsetzen." Jedoch sei es...


weiterlesen »
Trenner
Kolumne

Reduzierung potenzieller "Überraschungen"

Frühwarnsystem als Königsdisziplin

Datum25.02.2016, 17:21
Autorvon Frank Romeike [Chefredakteur RiskNET]
Frühwarnsystem als Königsdisziplin: Reduzierung potenzieller "Überraschungen"

Frühwarnsysteme sind die Krönung eines präventiven Risikomanagements. Die Funktion einer Frühwarnung existiert in vielen Bereichen. So hat unser Körper viele Sensoren, die uns rechtzeitig und intuitiv darauf hinweisen, dass wir besser gegensteuern sollten. Das Zusammenspiel der 70 bis 90 Billionen Zellen in unserem Körper liefert uns regelmäßig Alarmsignale und Frühwarninformationen, etwa durch eine nervöse Unruhe, Kopfschmerzen oder Herzstiche, die wir richtig interpretieren müssen. Haut, Haare, Nägel und unser Hormonsystem sind das...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Studie

Geopolitical Threats

Political Risk Map 2016

Datum25.02.2016, 09:37
Autorvon RiskNET [Editor-in-chief]
Geopolitical Threats: Political Risk Map 2016

Attacks in 2015 have led to a renewed focus by world powers on combating terrorism. Of greatest concern is the Islamic State, which remains powerful in Iraq and Syria and is expanding its presence throughout the Middle East and North Africa. The "war on terror," which began in earnest after the September 11, 2001, attacks in the United States, is likely to continue for at least another decade, according to BMI Research (BMI), a part of Fitch Group, a global leader in financial information services. "The United States and Russia have learned...


weiterlesen »
Trenner
Rezension

Das Zeitalter der Selbstsucht

Supercrash

Datum08.03.2016, 08:46
Autorvon Frank Romeike [Chefredakteur RiskNET]
Darryl Cunningham: Supercrash – Das Zeitalter der Selbstsucht, 248 Seiten, Carl Hanser Verlag, München 2016, ISBN 978-3-446-44698-4.

Schlaumeier- und "Ich-habe-es-ja-immer-gewusst"-Bücher über die jüngste Finanzkrise gibt es wie Sand am Meer. Das Buch des britischen Cartoonzeichners Darryl Cunningham ist völlig anders: Er erzählt auf rund 240 Seiten in bunten Bildern und in einer pointierten Sprache die Ursachen und Absurditäten der Finanzkrise sowie des globalen Kapitalismus. Nach der Lektüre der äußerst unterhaltsamen "Graphic Novel" wird jeder Leser verstehen, wie es zum Immobilienboom und zum anschließenden globalen Crash kommen konnte und warum uns der nächste bereits...


weiterlesen »
Trenner
Trenner

RiskNET Intensiv-Seminare 2016

Seit dem Jahr 1998 haben mehr als 7.800 Risikomanager an unseren RiskNET Intensiv-Seminaren teilgenommen. RiskNET Seminare zeichnen sich durch die richtige Rezeptur aus fundiertem Methodenwissen, anschaulichen Beispielen und Tipps für die konkrete Umsetzung in der Praxis aus.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Chancen und Risiken realisiert werden, ohne unnötige theoretische und bürokratische Hürden, die häufig einer praxisgerechten Anwendung entgegen stehen?

Weitere Informationen unter www.riskacademy.de

Unser RiskNET-Seminarangebot für Sie:

13.04.2016 - 14.04.2016 (Romantik Hotel Schloss Rettershof)
Grundlagen des Risikomanagements

27.04.2016 - 28.04.2016 (KTC Königstein/Taunus)
Quantitatives Risk Management mit Risk Kit

01.06.2016 - 02.06.2016 (Schloss Hohenkammer bei München)
Quantitative Methoden im Risikomanagement

28.09.2016 - 29.09.2016 (Schloss Hohenkammer bei München)
Grundlagen des Risikomanagements

27.10.2016 - 28.10.2016 (KTC Königstein/Taunus)
Krisenkommunikation in der Praxis

Trenner

RiskNEWS Impressum

Erscheinungsweise:

RiskNEWS ist ein exklusiver Newsletter-Service von RiskNET. Er erscheint mindestens alle 14 Tage in elektronischer Form und wird an etwa 7.200 Abonnenten verschickt. Bei inhaltlichen Fragen oder Interesse an Werbung (Banner-Werbung etc.) schreiben Sie bitte an office@risknet.de

Unsere aktuellen Mediadaten

Herausgeber:

RiskNET - The Risk Management Network / RiskNET GmbH / Ganghoferstr. 43 a / 83098 Brannenburg / Internet: www.risknet.de , www.risknet.at , www.risknet.ch / Telefon: +49-8034-7056-206 / E-Mail: office@risknet.de / Impressum

Rechtliche Hinweise:

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzliche geschützte eingetragene Warenzeichen bzw. Marken (bspw. RiskNET, RiskNEWS, Risk Academy etc.), auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen. Der Inhalt dieses Newsletters wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch übernehmen Autoren, Herausgeber und Verlag für die Richtigkeit von Angaben, Hinweisen und Ratschlägen sowie für eventuelle Fehler keine Haftung.

Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit in Ihrem RiskNET-Konto deaktivieren, wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten.

Trenner

© 1999-2017 RiskNET - The Risk Management Network
Alle Rechte vorbehalten.

Trenner