RiskNET - The Risk Management Network
RiskNEWS: Der Newsdienst des Kompetenzportals RiskNET 07.06.2016
Trenner
Kolumne

Aus der Geschichte lernen

Vom Schweinchen Schlau und dem Risikomanagement

Datum30.05.2016, 08:30
Autorvon Frank Romeike [Chefredakteur RiskNET]
Aus der Geschichte lernen: Vom Schweinchen Schlau und dem Risikomanagement

"Who’s Afraid of the Big Bad Wolf?" Wer kennt sie nicht, die Geschichte von den drei kleinen Schweinchen. Jedes von ihnen baut ein Haus – zwei schnell und einfach aus Stroh und Holz und nur eines aus festen Steinen. Die beiden ersten lachen und spotten über das vorsichtige Schweinchen, das vor dem großen, bösen Wolf warnt. Und dann kommt es wie es kommen muss … Aber das ist nur eine Geschichte. Und doch steckt in jeder Geschichte immer ein Stück Wahrheit. Eine lautet: Das dritte Schweinchen ist ein guter Risikomanager, weil es die Gefahren...


weiterlesen »
Trenner
News

Partnerschaftlich: Denken. Reden. Handeln.

Datum02.06.2016, 09:00
AutorFM Global
Gestern „BRIC“, morgen „Next Eleven“

In Zeiten globaler Lieferketten haben die Herausforderungen für Risikomanager zugenommen. Wichtig ist ein Versicherungspartner, der weltweit gute Vor-Ort-Kenntnisse besitzt, den Fokus auf Kundeninteressen setzt und die Schadenprävention vorantreibt.


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Interview

Digitalisierung, Industrie 4.0 und Big Data

Industrie 4.0 versus Wissen 1.0

Datum25.05.2016, 09:20
Autorvon Redaktion RiskNET
Digitalisierung, Industrie 4.0 und Big Data: Industrie 4.0 versus Wissen 1.0

Industrie 4.0 ist in aller Munde. Land auf, Land ab, befeuern Wirtschaftsvertreter, Lobbygruppen und Politiker das Thema. Der Grundtenor: Wer nicht mitmacht bei der großen Digitalisierung hat verloren. Anpassen, Nacharbeiten und Wissen aufbauen heißt die Devise. Auf der anderen Seite fehlt vielfach die notwendige Trennschärfe unserer "4.0-Welt". Und die müsste zunächst gezogen werden. Wer mehr Knowhow und Wissen einfordert und postuliert ist nicht zwangsläufig Experte. Mit anderen Worten: Wo 4.0 draufsteht ist nicht zwangsläufig 4.0 drin. Im...


weiterlesen »
Trenner
Kolumne

Das Stabilitätsziel der EZB

Definitionen lösen nie Probleme

Datum29.05.2016, 17:53
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Das Stabilitätsziel der EZB: Definitionen lösen nie Probleme

Wenn ich die Europäische Zentralbank über ihre Absichten und Ziele reden höre, dreht sich mir manchmal der Magen herum. EZB-Präsident Draghi betont immer wieder, er wolle die Preissteigerung nach oben bringen bis zu einer Marke von "nahe aber unter 2 Prozent". Eine Zentralbank, die die Inflation nicht bekämpft, sondern sie im Gegenteil noch verstärken will? Krise hin oder her. Aber das passt für mein Gefühl nicht zusammen. Ich vermute, dass ich damit nicht allein bin.

Nun geht es hier nicht um Gefühle. Hinter dem Unbehagen verbirgt sich ein...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Interview

Interview mit Prof. Dr. Michael Huth

Die Risikolandkarte der Logistikbranche

Datum18.05.2016, 08:00
Autorvon Redaktion RiskNET
Interview mit Prof. Dr. Michael Huth: Die Risikolandkarte der Logistikbranche

Der Logistikstandort Deutschland steht vor gewaltigen Herausforderungen. Die Branche plagen nicht nur fehlende Fahrer, sondern auch Konkurrenz- und Termindruck, geringere Margen und eine schnelllebige Just-in-time-Lieferung. Hinzu kommen immer schlankere Prozesse in den Lieferketten und veränderte Rahmenbedingungen durch neue Stadt- und Umweltauflagen. Prof. Dr. Michael Huth, Professor für Logistik und Supply Chain Management an der Hochschule Fulda, sprach in einem Interview über mögliche Wege und Konzepte für die Logistikbranche von heute und...


weiterlesen »
Trenner
News

Erdbeben in Japan stören internationale Lieferketten

Fragile Supply Chain

Datum17.05.2016, 22:06
Autorvon Redaktion RiskNET
Fragile Supply Chain: Erdbeben in Japan stören internationale Lieferketten

Die Erdbeben in Japan von Mitte April stören nach Aussage des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) massiv die Lieferketten japanischer und ausländischer Industrieunternehmen, darunter deutsche.

Nach BME-Informationen mussten mehrere Automobilhersteller, darunter General Motors, Toyota, Honda und Nissan, vorübergehend ihre Werke in Japan schließen. Sony stoppte die Herstellung von Bildsensoren für Kameras, weil dort ebenfalls ein Werk beschädigt wurde.

Laut BME sind aber auch deutsche Hersteller wie Bosch, Continental...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Looking into the future

Predictive Analytics

Datum11.05.2016, 15:25
Autorvon Frank Romeike | Andreas Eicher
Predictive Analytics: Looking into the future

The Oracle of Delphi, a mythical cult centre where human existence came into contact with the world of the gods, was at the centre of Ancient Greek society. Anyone with an important name or rank at that time consulted the Oracle for a prophecy – from the King of Thebes to Croesus to Alexander The Great. It was a legendary place in the days of the Oracle and still has an allure today. Forecasting the future is as old as the human race itself and has lost none of its fascination as time has passed. There is no doubt that the Oracle of Delphi and...


weiterlesen »
Trenner
Rezension

Viele Mosaiksteine der Wirtschaftspolitik

Hans-Werner Sinn und 25 Jahre deutsche Wirtschaftspolitik

Datum17.05.2016, 07:12
Autorvon Redaktion RiskNET
Meinhard Knoche, Gabriel Felbermayr, Ludger Wößmann (Hrsg.): Hans-Werner Sinn und 25 Jahre deutsche Wirtschaftspolitik, Hanser Verlag, 288 Seiten, München 2016, ISBN 978-3-446-44791-2

Über ein Vierteljahrhundert hinweg – davon 17 Jahre als ifo-Präsident – war Hans-Werner Sinn die meistgehörte und nach einhelliger Ökonomen-Meinung auch die einflussreichste Stimme der Wissenschaft in der wirtschaftspolitischen Debatte in Deutschland. Die Amtszeit von Hans-Werner Sinn als ifo-Präsident und seine Arbeit als Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität endeten im März 2016, als er 68 Jahre alt wurde und in den Ruhestand trat. Dies ist auch der Anlass gewesen, dass 111 Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und...


weiterlesen »
Trenner
Trenner

RiskNET Intensiv-Seminare 2016

Seit dem Jahr 1998 haben mehr als 7.800 Risikomanager an unseren RiskNET Intensiv-Seminaren teilgenommen. RiskNET Seminare zeichnen sich durch die richtige Rezeptur aus fundiertem Methodenwissen, anschaulichen Beispielen und Tipps für die konkrete Umsetzung in der Praxis aus.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Chancen und Risiken realisiert werden, ohne unnötige theoretische und bürokratische Hürden, die häufig einer praxisgerechten Anwendung entgegen stehen?

Weitere Informationen unter www.riskacademy.de

Unser RiskNET-Seminarangebot für Sie:

28.09.2016 - 29.09.2016 (Schloss Hohenkammer bei München)
Grundlagen des Risikomanagements

26.09.2016 - 27.09.2016 (Brannenburg/Wendelstein)
Risikointelligent entscheiden: Erkenntnisse aus der Neuroökonomie

27.10.2016 - 28.10.2016 (KTC Königstein/Taunus)
Krisenkommunikation in der Praxis

18.10.2016 - 19.10.2016 (Schloss Hohenkammer bei München)
Quantitatives Risk Management mit Risk Kit

17.11.2016 - 18.11.2016 (Nürnberg)
Quantitative Methoden im Risikomanagement

Trenner

RiskNEWS Impressum

Erscheinungsweise:

RiskNEWS ist ein exklusiver Newsletter-Service von RiskNET. Er erscheint mindestens alle 14 Tage in elektronischer Form und wird an etwa 7.200 Abonnenten verschickt. Bei inhaltlichen Fragen oder Interesse an Werbung (Banner-Werbung etc.) schreiben Sie bitte an office@risknet.de

Unsere aktuellen Mediadaten

Herausgeber:

RiskNET - The Risk Management Network / RiskNET GmbH / Ganghoferstr. 43 a / 83098 Brannenburg / Internet: www.risknet.de , www.risknet.at , www.risknet.ch / Telefon: +49-8034-7056-206 / E-Mail: office@risknet.de / Impressum

Rechtliche Hinweise:

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzliche geschützte eingetragene Warenzeichen bzw. Marken (bspw. RiskNET, RiskNEWS, Risk Academy etc.), auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen. Der Inhalt dieses Newsletters wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch übernehmen Autoren, Herausgeber und Verlag für die Richtigkeit von Angaben, Hinweisen und Ratschlägen sowie für eventuelle Fehler keine Haftung.

Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit in Ihrem RiskNET-Konto deaktivieren, wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten.

Trenner

© 1999-2017 RiskNET - The Risk Management Network
Alle Rechte vorbehalten.

Trenner