RiskNET - The Risk Management Network
RiskNEWS: Der Newsdienst des Kompetenzportals RiskNET 26.04.2016
Trenner
Interview

Interview mit Prof. Paul Embrechts, ETH Zürich

Operational-Risk-Management als Wettbewerbsvorteil

Datum18.04.2016, 16:05
Autorvon Redaktion RiskNET
Interview mit Prof. Paul Embrechts, ETH Zürich: Operational-Risk-Management als Wettbewerbsvorteil

Operationelle Risiken sowie Reputationsrisiken spielen für die Finanz- und Realwirtschaft eine zunehmend bedeutende Rolle. Doch aus methodischer Sicht sind diese – oft einzelfallbezogenen und bisweilen existenzbedrohend hohen Verluste – nur schwer zu bändigen, ähnliches gilt für eine erfolgreiche Regulierung dieser Risikoklassen. Wir sprechen mit einem der Gründungsväter des quantitativen Risikomanagements – Prof. Paul Embrechts, Mitautor von "Modelling Extremal Events for Insurance and Finance" und "Quantitative Risk Management: Concepts,...


weiterlesen »
Trenner
News

Konjunktur nur oberflächlich robust

Konflikte, Risiken und Wachstumsschwächen

Datum25.04.2016, 14:35
Autorvon Redaktion RiskNET

Deutschland kann nach Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) dieses Jahr unverändert mit einem Wachstum von rund 1,5 Prozent rechnen, doch diese gute Konjunktur ist nach der Überzeugung der Kölner Ökonomen "nur oberflächlich robust". Kommendes Jahr würden dann angesichts schlechterer Wirtschaftsaussichten nur noch gut 1,25 Prozent erwartet.

Ihre entsprechende Warnung gaben die arbeitgebernahen Volkswirte in ihrer jüngsten Konjunkturprognose ab, der eine Umfrage bei Unternehmen zugrunde liegt. "Die konjunkturellen Probleme in...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
News

Acht Millionen Tote, sieben Billionen Dollar Schaden

Die Katastrophen-Datenbank

Datum18.04.2016, 18:33
Autorvon Redaktion RiskNET
Die Katastrophen-Datenbank: Acht Millionen Tote, sieben Billionen Dollar Schaden

Mehr als sieben Billionen US-Dollar wirtschaftlichen Schaden und acht Millionen Tote durch Naturkatastrophen seit Beginn des 20. Jahrhunderts: Diese Bilanz hat der Geophysiker James Daniell vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) erstellt. Die von ihm entwickelte Datenbank CATDAT greift auf sozioökonomische Indikatoren zurück und bildet die Grundlage für ein Schadensmodell, das Regierungen und Hilfsorganisationen beim Abschätzen des Ausmaßes einer Katastrophe und dem Katastrophenmanagement unterstützt. Seine Ergebnisse stellt Daniell...


weiterlesen »
Trenner
News

Schaden als Chance

Datum02.04.2016, 09:00
AutorFM Global
Gestern „BRIC“, morgen „Next Eleven“

Betriebsschäden können eintreten – durch menschliches Versagen, technische Fehler oder Naturkatastrophen. Sehen Sie, wie resiliente Unternehmen durch schnelle Hilfe von FM Global ihre Krisen managen und Image- sowie Kundenverluste vermeiden.


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Risikoanalyse "Britain" und "Exit"

Keine Angst vor einem Brexit

Datum20.04.2016, 22:00
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Keine Angst vor einem Brexit

Die Aussage des IWF in den letzten Wochen, dass ein "Brexit" eines der großen Risiken der weltwirtschaftlichen Entwicklung sei, hat mich erschreckt. Müssen wir uns hier wirklich auf einen neuen Crash einstellen?

Die Frage ist umso brisanter, als die Wahrscheinlichkeit zunimmt, dass die Briten bei dem Referendum am 23. Juni tatsächlich für einen Austritt aus der EU stimmen. So wie es derzeit aussieht, sind nur die Eliten einschließlich des Finanzsektors in London überwiegend für einen Verbleib in der EU. Alle anderen sehen, wenn nicht noch...


weiterlesen »
Trenner
Studie

Aktuelle ifo-Studie

Risikoanalyse: Grenzkontrollen in Europa

Datum18.04.2016, 18:16
Autorvon Redaktion RiskNET
Aktuelle ifo-Studie: Risikoanalyse: Grenzkontrollen in Europa

Die systematische Kontrolle von Personen an allen Schengen-Grenzen würde die Wirtschaftsleistung von 27 EU-Ländern im Jahr um 0,19 bis 0,47 Prozent dämpfen. Das wären 26,65 bis 65,8 Milliarden Euro oder 52,74 Euro bis 130,28 Euro pro Kopf. Das haben neue Berechnungen des ifo Instituts ergeben, die in seinem Forschungsbericht 73 veröffentlicht werden. "Diese Kosten machen nur einen kleinen Teil jener Summen aus, die durch unkontrollierte Massenzuwanderung entstehen könnten", sagt Gabriel Felbermayr, Leiter des ifo Zentrums für Außenwirtschaft...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

In an Uncertain World, We Need Both Brains and Guts

The Art of Good Decision Making

Datum20.01.2016, 09:39
Autorvon Prof. Dr. Wolfgang Gaissmaier
The Art of Good Decision Making: In an Uncertain World, We Need Both Brains and Guts

"In this world nothing can be said to be certain, except death and taxes," wrote the US statesman Benjamin Franklin in 1789, on the eve of the French Revolution. And his words are still true today – of that we can be certain. Everything else in life, however, remains very much uncertain. Be that as it may, uncertainty is something that people still find unsettling. They look anxiously for certainties that they will never find. This yearning for certainty is part of our emotional and cultural heritage. People look for solace in religion,...


weiterlesen »
Trenner
Rezension

Das Zeitalter der Selbstsucht

Supercrash

Datum08.03.2016, 08:46
Autorvon Frank Romeike [Chefredakteur RiskNET]
Darryl Cunningham: Supercrash – Das Zeitalter der Selbstsucht, 248 Seiten, Carl Hanser Verlag, München 2016, ISBN 978-3-446-44698-4.

Schlaumeier- und "Ich-habe-es-ja-immer-gewusst"-Bücher über die jüngste Finanzkrise gibt es wie Sand am Meer. Das Buch des britischen Cartoonzeichners Darryl Cunningham ist völlig anders: Er erzählt auf rund 240 Seiten in bunten Bildern und in einer pointierten Sprache die Ursachen und Absurditäten der Finanzkrise sowie des globalen Kapitalismus. Nach der Lektüre der äußerst unterhaltsamen "Graphic Novel" wird jeder Leser verstehen, wie es zum Immobilienboom und zum anschließenden globalen Crash kommen konnte und warum uns der nächste bereits...


weiterlesen »
Trenner
Trenner

RiskNET Intensiv-Seminare 2016

Seit dem Jahr 1998 haben mehr als 7.800 Risikomanager an unseren RiskNET Intensiv-Seminaren teilgenommen. RiskNET Seminare zeichnen sich durch die richtige Rezeptur aus fundiertem Methodenwissen, anschaulichen Beispielen und Tipps für die konkrete Umsetzung in der Praxis aus.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Chancen und Risiken realisiert werden, ohne unnötige theoretische und bürokratische Hürden, die häufig einer praxisgerechten Anwendung entgegen stehen?

Weitere Informationen unter www.riskacademy.de

Unser RiskNET-Seminarangebot für Sie:

01.06.2016 - 02.06.2016 (Schloss Hohenkammer bei München)
Quantitative Methoden im Risikomanagement

28.09.2016 - 29.09.2016 (Schloss Hohenkammer bei München)
Grundlagen des Risikomanagements

27.10.2016 - 28.10.2016 (KTC Königstein/Taunus)
Krisenkommunikation in der Praxis

Trenner

RiskNEWS Impressum

Erscheinungsweise:

RiskNEWS ist ein exklusiver Newsletter-Service von RiskNET. Er erscheint mindestens alle 14 Tage in elektronischer Form und wird an etwa 7.200 Abonnenten verschickt. Bei inhaltlichen Fragen oder Interesse an Werbung (Banner-Werbung etc.) schreiben Sie bitte an office@risknet.de

Unsere aktuellen Mediadaten

Herausgeber:

RiskNET - The Risk Management Network / RiskNET GmbH / Ganghoferstr. 43 a / 83098 Brannenburg / Internet: www.risknet.de , www.risknet.at , www.risknet.ch / Telefon: +49-8034-7056-206 / E-Mail: office@risknet.de / Impressum

Rechtliche Hinweise:

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzliche geschützte eingetragene Warenzeichen bzw. Marken (bspw. RiskNET, RiskNEWS, Risk Academy etc.), auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen. Der Inhalt dieses Newsletters wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch übernehmen Autoren, Herausgeber und Verlag für die Richtigkeit von Angaben, Hinweisen und Ratschlägen sowie für eventuelle Fehler keine Haftung.

Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit in Ihrem RiskNET-Konto deaktivieren, wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten.

Trenner

© 1999-2017 RiskNET - The Risk Management Network
Alle Rechte vorbehalten.

Trenner