RiskNET - The Risk Management Network
RiskNEWS: Der Newsdienst des Kompetenzportals RiskNET 21.06.2016
Trenner
Interview

Systemischer Ansatz im Risk Management

Risikomanager müssen umdenken

Datum17.06.2016, 08:22
Autorvon Redaktion RiskNET
Systemischer Ansatz im Risk Management: Risikomanager müssen umdenken

Industrie 4.0 und Digitalisierung ist in aller Munde. Land auf, Land ab, befeuern Wirtschaftsvertreter, Lobbygruppen und Politiker das Thema. Der Grundtenor: Wer nicht mitmacht bei der großen Digitalisierung hat verloren. Auf der anderen Seite steht das Thema Cybersecurity. Das Britische Versicherungsunternehmen Lloyd schätzt, dass Cyberangriffe Kosten in Höhe von 400 Milliarden US- Dollar bei den Unternehmen verursachen. Juniper Research schätzt, dass die Kosten durch Datenpannen weltweit bis 2019 bis zu 2,1 Billionen US-Dollar betragen...


weiterlesen »
Trenner
News

Partnerschaftlich: Denken. Reden. Handeln.

Datum02.06.2016, 09:00
AutorFM Global
Gestern „BRIC“, morgen „Next Eleven“

In Zeiten globaler Lieferketten haben die Herausforderungen für Risikomanager zugenommen. Wichtig ist ein Versicherungspartner, der weltweit gute Vor-Ort-Kenntnisse besitzt, den Fokus auf Kundeninteressen setzt und die Schadenprävention vorantreibt.


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Data-Science-Verfahren zur Früherkennung von Ausfallrisiken

Nachrichtenbasierte Frühwarnsysteme

Datum13.06.2016, 15:03
Autorvon Dr. Dimitrios Geromichalos [EXXETA AG]
Nachrichtenbasierte Frühwarnsysteme: Data-Science-Verfahren zur Früherkennung von Ausfallrisiken

Wie bereits durch Basel II vorgegeben, messen Banken Kreditrisiken mittels interner und externer Ratingverfahren. Aufgrund aufwendiger Ermittlungs- und Validierungsprozesse liegen Ratings allerdings meist nur jährlich oder vierteljährlich vor. Zur Behebung dieses Problems wurden marktdatenbasierte Frühwarnsysteme eingeführt, die Aktienkurse und Credit Spreads in Echtzeit berücksichtigen. Allerdings können hiermit nicht-gelistete Unternehmen, zu denen keine Marktdaten existieren, und damit ein Großteil des Mittelstands nicht berücksichtigt...


weiterlesen »
Trenner
Kolumne

Risiko- und Compliancemanagement

Intelligente Datenanalyse für das Cash-Monitoring

Datum10.06.2016, 08:00
Autorvon Michaela Thomas
Risiko- und Compliancemanagement: Intelligente Datenanalyse für das Cash-Monitoring

Die Anlagen beziehungsweise Investitionen in Alternative Investmentfonds (AIF) sind im Sinne des Anlegerschutzes gesetzlich und aufsichtsrechtlich geregelt. Eine AIF-Verwahrstelle ist in diesem Zusammenhang die gesetzlich vorgeschriebene Kontrollinstanz. Zu den Hauptaufgaben einer AIF-Verwahrstelle gehört auch die Überwachung von Zahlungsströmen, das sogenannte Cash-Monitoring, auf den von einer AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaft für Rechnung der Fondsanleger treuhänderisch verwalteten Konten.

Die Überwachung durch die AIF-Verwahrstelle dient...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Das Unternehmensanleihen-Kaufprogramm der EZB

Die Schöne oder das Biest

Datum09.06.2016, 16:23
Autorvon Dr. Martin W. Hüfner/Michael Hünseler [Assenagon]
Die Schöne oder das Biest: Das Unternehmensanleihen-Kaufprogramm der EZB

Am 10. März dieses Jahres beschloss die Europäische Zentralbank eines der umfangreichsten Lockerungsprogramme, die sie je in Kraft gesetzt hatte. Dabei betritt die Notenbank geldpolitisches Neuland. Damit verbunden sind erhebliche Unsicherheiten und Risiken. Zu Recht stellen sich Investoren die Frage, ob der Kurs der EZB zielführend und noch vertretbar ist.

Das Programm enthielt nicht nur Zinssenkungen bei der Hauptrefinanzierungs- und der Einlagenfazilität. Es brachte auch neue langfristige Liquiditätsprogramme für die Banken. Darüber hinaus...


weiterlesen »
Trenner
Interview

Erkenntnisse aus der Neuroökonomie

Risikointelligent entscheiden

Datum09.06.2016, 08:00
Autorvon Redaktion RiskNET
Erkenntnisse aus der Neuroökonomie: Risikointelligent entscheiden

Bauch oder Kopf? Gute Frage! Intuition ist in vielen Situationen ein exzellenter Ratgeber. Insbesondere in Gefahrensituationen haben wir keine andere Wahl, als unser so genanntes Bauchgefühl zu fragen. Wir hätten weder Zeit noch Geduld eine strukturierte Szenarioanalyse durchzuführen, da wir schnell entscheiden müssen. Die schnelle Gehirnhälfte (in der Sprache des Psychologen und Nobelpreisträgers Daniel Kahneman) wird schnell aktiv und entscheidet. Wir gelangen zu einer Entscheidung, ohne diskursiven Gebrauch des Verstandes oder analytischer...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Gold rallies on bond-yields collapse, Brexit

Rising event risk

Datum13.06.2016, 14:06
Autorvon Ole Hansen [Saxo Bank]
Gold rallies on bond-yields collapse, Brexit

Commodities continued their strong ascent with broad-based gains across most sectors with the exception of industrial metals. Towards the end of another strong week, however, some profit taking began to apply some downward selling pressure.

This came on a combination of many commodities having reached overbought conditions while the dollar recovered some of the losses in the aftermath of the weak US job report on June 3.

The dollar is back in demand with investors increasingly beginning to worry about the outcome of the June 23 Brexit vote...


weiterlesen »
Trenner
Rezension

Ein Handbuch in eigener Sache

Der Compliance Officer

Datum13.06.2016, 12:27
Autorvon Frank Romeike [Chefredakteur RiskNET]
Jürgen Bürkle/Christoph E. Hauschka (Hrsg.): Der Compliance Officer: Ein Handbuch in eigener Sache, 389 Seiten, Verlag C.H. Beck, München 2015.

Rund um das Thema Compliance wurde in den vergangenen Jahren eine nur noch schwer überschaubare Fülle an Compliance-Literatur veröffentlicht. Mitunter hat man das Gefühl den Wald vor lauter Bäumen nicht zu sehen. Kritische Beobachter weisen darauf hin, dass in vielen Organisationen ein bürokratische Wasserkopf aufgebaut wurde und hierbei vergessen wurde, dass eine gelebte individuelle Verantwortungskultur die Basis jeder Complianceorganisation bildet. In diesem Kontext zitieren Kritiker die nicht ganz unzutreffende Feststellung des römischen...


weiterlesen »
Trenner
Trenner

RiskNET Intensiv-Seminare 2016

Seit dem Jahr 1998 haben mehr als 7.800 Risikomanager an unseren RiskNET Intensiv-Seminaren teilgenommen. RiskNET Seminare zeichnen sich durch die richtige Rezeptur aus fundiertem Methodenwissen, anschaulichen Beispielen und Tipps für die konkrete Umsetzung in der Praxis aus.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Chancen und Risiken realisiert werden, ohne unnötige theoretische und bürokratische Hürden, die häufig einer praxisgerechten Anwendung entgegen stehen?

Weitere Informationen unter www.riskacademy.de

Unser RiskNET-Seminarangebot für Sie:

28.09.2016 - 29.09.2016 (Schloss Hohenkammer bei München)
Grundlagen des Risikomanagements

26.09.2016 - 27.09.2016 (Brannenburg/Wendelstein)
Risikointelligent entscheiden: Erkenntnisse aus der Neuroökonomie

27.10.2016 - 28.10.2016 (KTC Königstein/Taunus)
Krisenkommunikation in der Praxis

18.10.2016 - 19.10.2016 (Schloss Hohenkammer bei München)
Quantitatives Risk Management mit Risk Kit

17.11.2016 - 18.11.2016 (Nürnberg)
Quantitative Methoden im Risikomanagement

Trenner

RiskNEWS Impressum

Erscheinungsweise:

RiskNEWS ist ein exklusiver Newsletter-Service von RiskNET. Er erscheint mindestens alle 14 Tage in elektronischer Form und wird an etwa 7.200 Abonnenten verschickt. Bei inhaltlichen Fragen oder Interesse an Werbung (Banner-Werbung etc.) schreiben Sie bitte an office@risknet.de

Unsere aktuellen Mediadaten

Herausgeber:

RiskNET - The Risk Management Network / RiskNET GmbH / Ganghoferstr. 43 a / 83098 Brannenburg / Internet: www.risknet.de , www.risknet.at , www.risknet.ch / Telefon: +49-8034-7056-206 / E-Mail: office@risknet.de / Impressum

Rechtliche Hinweise:

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzliche geschützte eingetragene Warenzeichen bzw. Marken (bspw. RiskNET, RiskNEWS, Risk Academy etc.), auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen. Der Inhalt dieses Newsletters wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch übernehmen Autoren, Herausgeber und Verlag für die Richtigkeit von Angaben, Hinweisen und Ratschlägen sowie für eventuelle Fehler keine Haftung.

Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit in Ihrem RiskNET-Konto deaktivieren, wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten.

Trenner

© 1999-2017 RiskNET - The Risk Management Network
Alle Rechte vorbehalten.

Trenner