RiskNET - The Risk Management Network
RiskNEWS: Der Newsdienst des Kompetenzportals RiskNET 19.04.2016
Trenner
Studie

WeltRisikoBericht

Die Katastrophen-Spirale

Datum11.04.2016, 16:15
Autorvon Redaktion RiskNET
WeltRisikoBericht: Die Katastrophen-Spirale

Wie hängt das Katastrophenrisiko eines Landes mit der gesellschaftlichen Situation zusammen? Welchen Einfluss haben Faktoren wie Regierungsführung, Qualität des öffentlichen Gesundheitssystems, Umweltsituation und Bildungsniveau auf die Gefährdung eines Landes durch Naturkatastrophen? Der aktuelle WeltRisikoBericht versucht, Antworten auf diese Fragen zu geben. Der Bericht enthält den, vom Institut für Umwelt und menschliche Sicherheit der Universität der Vereinten Nationen erstellten WeltRisikoIndex. Der Index gibt für 171 Länder weltweit das...


weiterlesen »
Trenner
News

Schaden als Chance

Datum02.04.2016, 09:00
AutorFM Global
Gestern „BRIC“, morgen „Next Eleven“

Betriebsschäden können eintreten – durch menschliches Versagen, technische Fehler oder Naturkatastrophen. Sehen Sie, wie resiliente Unternehmen durch schnelle Hilfe von FM Global ihre Krisen managen und Image- sowie Kundenverluste vermeiden.


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Studie

Finanzstabilitätsbericht des IWF

Globale Risikolandkarte

Datum14.04.2016, 08:07
Autorvon Redaktion RiskNET
Finanzstabilitätsbericht des IWF

Der Internationale Währungsfonds hält die Banken der Industrieländer für ein Stabilitätsrisiko. Der Grund: Sie verdienen nicht genug Geld. Den Europäern legt der IWF in seinem aktuellen Finanzstabilitätsbericht sogar ans Herz, das Problem der Überkapazitäten im Bankensektor anzugehen.

Dem IWF bereiten die unter niedriger Profitabilität leidenden Banken Sorge, deren Aktienkurse zu Jahresbeginn stark unter Druck gerieten. Rund 15 Prozent von ihnen haben laut IWF ohne Reformen keine Chance auf auskömmliche Gewinne. Vor allem im Euroraum müsse das...


weiterlesen »
Trenner
News

EZB-Zinsen noch vier bis fünf Jahre bei null

Eine Welt ohne Zinsen

Datum14.04.2016, 08:00
Autorvon Redaktion RiskNET
Eine Welt ohne Zinsen: EZB-Zinsen noch vier bis fünf Jahre bei null

Der Leitzins der Europäischen Zentralbank (EZB) wird nach Einschätzung des Präsidenten des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, noch für längere Zeit bei null bleiben. Fratzscher rechnet nach eigener Aussage damit, dass die im März ergriffenen Lockerungsmaßnahmen nicht die letzten gewesen sind und will auch Formen von Helikopter-Geld nicht ausschließen. Für schlimmer als die Nebenwirkungen dieser Politik hält der DIW-Präsident die Vorstellung, dass die EZB ihre Glaubwürdigkeit verlieren könnte.

"Meine große...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Risikoanalyse Euro

Schengen: Gefahr für den Euro?

Datum13.04.2016, 14:47
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Risikoanalyse Euro: Schengen: Gefahr für den Euro?

Dass das Schengen-Abkommen in Europa durch die Flüchtlingsströme der letzten Monate ausgehöhlt wurde, ist schlimm genug. Die Menschen können nicht mehr so leicht über die Grenzen reisen. Sie brauchen an einigen Stellen wieder einen Personalausweis. Schengen als Symbol für Freiheit und Freizügigkeit in Europa ist beschädigt.

Gibt es darüber hinaus aber noch weitere Nachteile? In letzter Zeit wurde vor allem die Frage aufgeworfen, ob auch der Euro betroffen sein könnte. Die spontane Antwort ist ein klares Nein. Selbstverständlich funktioniert...


weiterlesen »
Trenner
Kolumne

Von Big Data zu Bad Data

Volatilität der Gefühle als Risikomaß

Datum08.04.2016, 16:48
Autorvon Didier Le Menestrel [La Financière de l’Echiquier]
Von Big Data zu Bad Data

Auf der Liste der Lieblingssätze von Marktteilnehmern stehen mindestens zwei ganz weit oben: Der ewig gleichbleibende Satz "Die Zahlen sind besser als erwartet" und das negative Pendant "Die Zahlen bleiben hinter den Erwartungen zurück".

Wer freitags gegen 14.30 Uhr, wenn die amerikanischen Beschäftigungszahlen bekanntgegeben werden, durch einen Handelssaal geht, kommt definitiv an einem der beiden Sätze nicht vorbei – mitunter ausgeschmückt mit einem enttäuschten Fluch oder einem klangvollen "Yes!". Sobald China etwas früher am Tag einmal...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Interview

Interview with Prof. Matthias Müller-Reichart

Solvency II as conditio sine qua non in the insurance industry

Datum14.04.2016, 08:00
Autorvon RiskNET [Editor-in-chief]
Interview with Prof. Matthias Müller-Reichart: Solvency II as conditio sine qua non in the insurance industry

After years of preparatory work, a new, uniform supervisory system for the European insurance industry came into existence on 1st January, 2016. Solvency II represents a new quantitative and qualitative supervisory regime with a totally changed framework. It will have a long-term influence on both business models and risk management in the insurance industry. Solvency II harmonizes the rules for 28 EU states with different markets, which previously had specific national supervisory systems. Implementing the new regulations will be a very...


weiterlesen »
Trenner
Rezension

Grundsätze – Checklisten – Zertifizierung gemäß ISO 19600

Praxishandbuch internationale Compliance-Management-Systeme

Datum08.04.2016, 16:38
Autorvon Redaktion RiskNET
Peter Fissenewert: Praxishandbuch internationale Compliance-Management-Systeme, Grundsätze – Checklisten – Zertifizierung gemäß ISO 19600, Erich Schmidt Verlag, 297 Seiten, Berlin 2015.

Wenn Unternehmen Gesetze missachten, müssen sie mit Strafverfolgung rechnen. Das wirkt sich nicht nur finanziell negativ aus, sondern ist gleichzeitig rufschädigend. Deshalb haben Compliance-Management-Systeme (CMS) heute in vielen Unternehmen ihren festen Platz, um Risiken rechts- und regelwidriger Handlungen zu minimieren. Auch im Mittelstand sind sie oft wichtige Schlüssel zu mehr Transparenz, Reputation und Akzeptanz bei Kunden und Geschäftspartnern.

Die international anerkannte Richtlinie für CMS schafft als neuer Standard ISO 19600...


weiterlesen »
Trenner
Trenner

RiskNET Intensiv-Seminare 2016

Seit dem Jahr 1998 haben mehr als 7.800 Risikomanager an unseren RiskNET Intensiv-Seminaren teilgenommen. RiskNET Seminare zeichnen sich durch die richtige Rezeptur aus fundiertem Methodenwissen, anschaulichen Beispielen und Tipps für die konkrete Umsetzung in der Praxis aus.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Chancen und Risiken realisiert werden, ohne unnötige theoretische und bürokratische Hürden, die häufig einer praxisgerechten Anwendung entgegen stehen?

Weitere Informationen unter www.riskacademy.de

Unser RiskNET-Seminarangebot für Sie:

27.04.2016 - 28.04.2016 (KTC Königstein/Taunus)
Quantitatives Risk Management mit Risk Kit

01.06.2016 - 02.06.2016 (Schloss Hohenkammer bei München)
Quantitative Methoden im Risikomanagement

28.09.2016 - 29.09.2016 (Schloss Hohenkammer bei München)
Grundlagen des Risikomanagements

27.10.2016 - 28.10.2016 (KTC Königstein/Taunus)
Krisenkommunikation in der Praxis

Trenner

RiskNEWS Impressum

Erscheinungsweise:

RiskNEWS ist ein exklusiver Newsletter-Service von RiskNET. Er erscheint mindestens alle 14 Tage in elektronischer Form und wird an etwa 7.200 Abonnenten verschickt. Bei inhaltlichen Fragen oder Interesse an Werbung (Banner-Werbung etc.) schreiben Sie bitte an office@risknet.de

Unsere aktuellen Mediadaten

Herausgeber:

RiskNET - The Risk Management Network / RiskNET GmbH / Ganghoferstr. 43 a / 83098 Brannenburg / Internet: www.risknet.de , www.risknet.at , www.risknet.ch / Telefon: +49-8034-7056-206 / E-Mail: office@risknet.de / Impressum

Rechtliche Hinweise:

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzliche geschützte eingetragene Warenzeichen bzw. Marken (bspw. RiskNET, RiskNEWS, Risk Academy etc.), auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen. Der Inhalt dieses Newsletters wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch übernehmen Autoren, Herausgeber und Verlag für die Richtigkeit von Angaben, Hinweisen und Ratschlägen sowie für eventuelle Fehler keine Haftung.

Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit in Ihrem RiskNET-Konto deaktivieren, wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten.

Trenner

© 1999-2017 RiskNET - The Risk Management Network
Alle Rechte vorbehalten.

Trenner