RiskNET - The Risk Management Network
RiskNEWS: Der Newsdienst des Kompetenzportals RiskNET 12.01.2016
Trenner
Kolumne

Bandbreitenplanung und Risikoaggregation

Stochastische Szenarioanalyse in der Praxis

Datum11.01.2016, 09:15
Autorvon Tim-Benjamin Bohmfalk
Bandbreitenplanung und Risikoaggregation: Stochastische Szenarioanalyse in der Praxis

Bereits der italienische Seefahrer Christoph Kolumbus musste seine Expeditionen akribisch planen und sowohl bekannte als auch unbekannte Gefahren einkalkulieren und entsprechend Vorkehrungen treffen. Über 500 Jahre nach der Entdeckung Amerikas geht es heutigen Unternehmern nicht anders. Planung ist für einen wirtschaftlichen Leistungserstellungsprozess unabdingbar. Sie ist das Führungsinstrument zur Zielerreichung und beinhaltet Analysen des Istzustandes und der Zukunft eines Unternehmens unter Berücksichtigung der Ungewissheit über den...


weiterlesen »
Trenner
Kolumne

Globale Chancen- und Risikoanalyse

Globalisierung auf dem Rückzug

Datum12.01.2016, 08:16
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Globale Chancen- und Risikoanalyse: Globalisierung auf dem Rückzug

Bei allen Unsicherheiten über die wirtschaftliche Entwicklung in diesem Jahr zeichnet sich eines ab, was relativ sicher erscheint: In Europa sehen die Perspektiven besser aus als im Rest der Welt. Hier gibt es keine Strukturschwächen wie in China und anderen Schwellenländern. Hier sind die Zinsen nach wie vor niedrig. Hier bereiten auch die niedrigen Rohstoffpreise weniger Kopfzerbrechen. Bereits in den ersten Tagen des neuen Jahres fielen die Einkaufsmanagerindizes in Europa besser aus als in den USA und in China.

Ist das ein einmaliger...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Gedankenspiele

Zehn Überraschungen des Jahres 2016

Datum23.12.2015, 05:17
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Gedankenspiele: Zehn Überraschungen des Jahres 2016

Dies ist das elfte Jahr, in dem ich diese Überraschungen schreibe. Was ich in dieser Zeit gelernt habe: Man kann sich noch so abwegige und vielleicht dumme Dinge ausdenken. Die Realität ist oft noch kreativer. Vor einem Jahr hat wohl niemand mit dem Stottern der US-Konjunktur und einer Verschiebung der Zinserhöhung auf den letztmöglichen Termin des Jahres gerechnet. Trotzdem kam es.

Wo wird die Realität wohl diesmal meine Thesen einholen? Wie immer gilt das "Caveat": Dies sind keine Prognosen. Die einzelnen Szenarien sollen auch kein in sich...


weiterlesen »
Trenner
News

Heftige Turbulenzen an den Märkten

Die 3 größten Risiken der Weltwirtschaft

Datum08.01.2016, 12:56
Autorvon Ian Talley / Frank Romeike / Andreas Plecko
Die 3 größten Risiken der Weltwirtschaft

Die sich eintrübenden Aussichten der größten Schwellenländer verfinstern auch die ohnehin eher düsteren Aussichten der Weltwirtschaft. Zu diesem Schluss kommt die Weltbank und senkt daher ihre Wachstumsprognosen nunmehr das dritte Jahr in Folge.

In Brasilien und Russland schrumpfe die Wirtschaft stärker als erwartet. Gleichzeitig habe das Wachstum der größten Volkswirtschaften, darunter die USA und China, nachgelassen, merkt die Weltbank an. Sie senkt daher Schätzung für das diesjährige Weltwirtschaftswachstum um 0,4 Prozentpunkt auf 2,9...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Risikomanagement und Spieltheorie

Rechnen ohne Risiko

Datum20.12.2015, 10:33
Autorvon Dr. Volker Bieta
Risikomanagement und Spieltheorie: Rechnen ohne Risiko

Die Theorie der Finanzmärkte ist die bisher erfolgreichste ökonomische Theorie. Zunehmend trüben aber Missbrauch und Versagen in der Praxis den Glanz. Spektakulär war die Subprime-Krise ab Herbst 2007. Damals wurden im spekulativ aufgeblähten US-Immobilienmarkt riskante Spiele gespielt. Durch Collateralized Debt Obligations (CDOs) wurden faule Kredite in strukturierten Produkten verbaut. Gewettet wurde auf Wetten. Mathematisch war alles optimiert, die Transparenz war niedrig, die Verständnishürden lagen hoch. Solange die Herde größer wurde,...


weiterlesen »
Trenner
Studie

Betriebsunterbrechung auf dem Vormarsch

Moderne Lieferketten in hohem Maße störanfällig

Datum21.12.2015, 21:21
Autorvon Redaktion RiskNET
Moderne Lieferketten in hohem Maße störanfällig

Eingestürzte Gebäude, beschädigte Fabriken, zerstörte Frachtcontainer: Elementarereignisse oder von Menschenhand verursachte Katastrophen führen oft zu verheerenden Sachschäden für Unternehmen. Störungen oder Stillstand des laufenden Betriebs sind dagegen auf den ersten Blick weniger sichtbar, verursachen aber oft deutlich höhere Kosten als der reine Sachschaden und entwickeln sich damit zu einem immer größeren Risiko für Unternehmen.  Laut der aktuellen  "Global Claims Review 2015: Business Interruption in Focus" der Allianz Global Corporate &...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Wie man Wertschöpfung vernichtet

Risiko Komplexität

Datum22.12.2015, 08:20
Autorvon Wolfgang Schiller [Redaktion RiskNET]
Risiko Komplexität: Wie man Wertschöpfung vernichtet

"Warum es kompliziert machen, wenn es auch einfach geht" sagt schon der Volksmund, doch kann man diese Weisheit einfach auf die Markenführung übertragen und was bedeutet eigentlich einfach? Fragen wir doch einfach einmal Wikipedia: "Einfachheit, auch Schlichtheit, ist ein Zustand, der sich dadurch auszeichnet, dass nur wenige Faktoren zu seinem Entstehen oder Bestehen beitragen, und dadurch, dass das Zusammenspiel dieser Faktoren durch nur wenige Regeln beschrieben werden kann. Damit ist Einfachheit das Gegenteil von Komplexität. In der...


weiterlesen »
Trenner
Interview

Interview mit Prof. Dr. Dr. h.c. Günter Franke

Die Welt ist kein viel-dimensionales Roulette

Datum22.12.2015, 08:18
Autorvon Redaktion RiskNET
Interview mit Prof. Dr. Dr. h.c. Günter Franke: Die Welt ist kein viel-dimensionales Roulette

Das Risiko-Universum hat sich in der jüngeren Vergangenheit erkennbar ausgedehnt. Durch eine stärkere weltweite Vernetzung von Banken und ihrer Kunden, durch eine Vielzahl neuer regulatorischer Anforderungen sowie durch eine geänderte Risikolandkarte und Risikowahrnehmung werden an professionelle Risikomanager erhebliche Anforderungen gestellt. Die Risikofunktion in Finanzdienstleistungsunternehmen hat erheblich an Bedeutung gewonnen. Diese Entwicklung wirft die Frage auf, wie professionelles Risikomanagement am besten funktioniert, welche...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Studie

Business interruption on the rise

Modern supply chains vulnerable to disruption

Datum21.12.2015, 21:07
Autorvon RiskNET [Editor-in-chief]
Modern supply chains vulnerable to disruption: Business interruption on the rise

Collapsed buildings, damaged factories or destroyed shipping containers: Whenever natural catastrophes or man-made disasters strike the physical damage is often devastating for companies. However, the less obvious economic impact from business interruption (BI) is often much higher than the cost of the actual physical damage and presents a growing risk to operating in an increasingly interconnected world. According to the new "Global Claims Review 2015: Business Interruption In Focus” report from Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS),...


weiterlesen »
Trenner
Rezension

Wie wir uns gegen Cyber-Crime und Online-Terror wehren können

Cybergefahr

Datum22.12.2015, 22:49
Autorvon Redaktion RiskNET
Eddy Willems: Cybergefahr: Wie wir uns gegen Cyber-Crime und Online-Terror wehren können

In den vergangenen Monaten und Jahren ist uns eines immer wieder zweifelsfrei vor Augen geführt worden: Die Zeiten des unbesorgten Mailens und Surfens gehören endgültig der Vergangenheit an. Zuerst kam die PRISM-Affäre, gefolgt von der Entdeckung, dass die Vereinigten Staaten das Tun und Handeln der Vertreter der Europäischen Union im Netz in New York und Washington überwachen. Immer wieder werden wir mit der Nase darauf gestoßen: Das Netz steckt voller Gefahren und Bedrohungen. Daher hat sich Eddy Willems das Ziel gesetzt, über die möglichen...


weiterlesen »
Trenner
Trenner

RiskNET Intensiv-Seminare 2016

Seit dem Jahr 1998 haben mehr als 7.800 Risikomanager an unseren RiskNET Intensiv-Seminaren teilgenommen. RiskNET Seminare zeichnen sich durch die richtige Rezeptur aus fundiertem Methodenwissen, anschaulichen Beispielen und Tipps für die konkrete Umsetzung in der Praxis aus.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Chancen und Risiken realisiert werden, ohne unnötige theoretische und bürokratische Hürden, die häufig einer praxisgerechten Anwendung entgegen stehen?

Weitere Informationen unter www.riskacademy.de

Unser RiskNET-Seminarangebot für Sie:

06.04.2016 - 07.04.2016 (Brannenburg/Wendelstein)
Krisenkommunikation in der Praxis

13.04.2016 - 14.04.2016 (Romantik Hotel Schloss Rettershof)
Grundlagen des Risikomanagements

27.04.2016 - 28.04.2016 (KTC Königstein/Taunus)
Quantitatives Risk Management mit Risk Kit

01.06.2016 - 02.06.2016 (Schloss Hohenkammer bei München)
Quantitative Methoden im Risikomanagement

28.09.2016 - 29.09.2016 (Schloss Hohenkammer bei München)
Grundlagen des Risikomanagements

27.10.2016 - 28.10.2016 (KTC Königstein/Taunus)
Krisenkommunikation in der Praxis

Trenner

RiskNEWS Impressum

Erscheinungsweise:

RiskNEWS ist ein exklusiver Newsletter-Service von RiskNET. Er erscheint mindestens alle 14 Tage in elektronischer Form und wird an etwa 7.200 Abonnenten verschickt. Bei inhaltlichen Fragen oder Interesse an Werbung (Banner-Werbung etc.) schreiben Sie bitte an office@risknet.de

Unsere aktuellen Mediadaten

Herausgeber:

RiskNET - The Risk Management Network / RiskNET GmbH / Ganghoferstr. 43 a / 83098 Brannenburg / Internet: www.risknet.de , www.risknet.at , www.risknet.ch / Telefon: +49-8034-7056-206 / E-Mail: office@risknet.de / Impressum

Rechtliche Hinweise:

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzliche geschützte eingetragene Warenzeichen bzw. Marken (bspw. RiskNET, RiskNEWS, Risk Academy etc.), auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen. Der Inhalt dieses Newsletters wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch übernehmen Autoren, Herausgeber und Verlag für die Richtigkeit von Angaben, Hinweisen und Ratschlägen sowie für eventuelle Fehler keine Haftung.

Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit in Ihrem RiskNET-Konto deaktivieren, wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten.

Trenner

© 1999-2017 RiskNET - The Risk Management Network
Alle Rechte vorbehalten.

Trenner