RiskNET - The Risk Management Network
RiskNEWS: Der Newsdienst des Kompetenzportals RiskNET 12.04.2016
Trenner
Studie

Risikokommunikation im Maschinen- und Anlagenbau

Nebulöse Transparenz bei strategischen Risiken

Datum04.04.2016, 17:45
Autorvon Redaktion RiskNET
Risikokommunikation im Maschinen- und Anlagenbau: Nebulöse Transparenz bei strategischen Risiken

Eine transparente Risikokommunikation schafft Vertrauen. Doch noch immer sind viele Geschäftsberichte von deutschen Maschinen- und Anlagenbauern im Vergleich zueinander uneinheitlich und bei wesentlichen Risikoaspekten lückenhaft. Zudem werden wichtige Themenfelder wie Big Data und Industrie 4.0 nur unzulänglich betrachtet – und das, obwohl die Daten-Revolution die gesamte Fertigungstechnik grundlegend verändern wird.

Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle KPMG-Untersuchung der externen Risikoberichterstattung. Zum vierten Mal in Folge hat...


weiterlesen »
Trenner
News

Schaden als Chance

Datum02.04.2016, 09:00
AutorFM Global
Gestern „BRIC“, morgen „Next Eleven“

Betriebsschäden können eintreten – durch menschliches Versagen, technische Fehler oder Naturkatastrophen. Sehen Sie, wie resiliente Unternehmen durch schnelle Hilfe von FM Global ihre Krisen managen und Image- sowie Kundenverluste vermeiden.


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Von Big Data zu Bad Data

Volatilität der Gefühle als Risikomaß

Datum08.04.2016, 16:48
Autorvon Didier Le Menestrel [La Financière de l’Echiquier]
Von Big Data zu Bad Data

Auf der Liste der Lieblingssätze von Marktteilnehmern stehen mindestens zwei ganz weit oben: Der ewig gleichbleibende Satz "Die Zahlen sind besser als erwartet" und das negative Pendant "Die Zahlen bleiben hinter den Erwartungen zurück".

Wer freitags gegen 14.30 Uhr, wenn die amerikanischen Beschäftigungszahlen bekanntgegeben werden, durch einen Handelssaal geht, kommt definitiv an einem der beiden Sätze nicht vorbei – mitunter ausgeschmückt mit einem enttäuschten Fluch oder einem klangvollen "Yes!". Sobald China etwas früher am Tag einmal...


weiterlesen »
Trenner
News

Panama Papers

Oh, wie intransparent ist Panama

Datum05.04.2016, 22:55
Autorvon Redaktion RiskNET
Oh, wie intransparent ist Panama

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die deutschen Banken nach den Panama-Enthüllungen vor möglichen Strafen bei einem eventuellen Fehlverhalten im Umgang mit Briefkastenfirmen gewarnt. "Mit Blick auf die deutschen Banken sei gesagt: Niemand wird sich dem nationalen Recht und auch den deutschen Fahndungsbehörden dauerhaft entziehen können," betonte Maas in einem Statement in Berlin. "Wer sich da etwas zu Schulden hat kommen lassen, der wird sich vor einem deutschen Gericht verantworten müssen."

Maas bekräftigte seinen Plan für ein...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Wechselkurs(in)stabilität

Rückkehr zu Bretton Woods?

Datum06.04.2016, 16:04
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Wechselkurs(in)stabilität: Rückkehr zu Bretton Woods?

Auf den Devisenmärkten ist in den letzten Monaten etwas Merkwürdiges passiert. Das hat es meines Wissens seit dem Zusammenbruch des Systems fester Wechselkurse vor vierzig Jahren nicht mehr gegeben. Der Euro/US-Dollar-Kurs hat seit mehr als einem Jahr kaum noch geschwankt. Seit Anfang 2015 lag er im Schnitt bei 1,11. Die Bewegungen nach oben und unten waren kaum größer als es früher im System fester Wechselkurse der Fall gewesen war. Siehe die Grafik.

Dies geschah ausgerechnet in einer Zeit, in der die meisten eigentlich etwas ganz Anderes...


weiterlesen »
Trenner
News

Daumenschrauben werden angezogen

Baseler Ausschuss diskutiert höhere Leverage Ratio

Datum06.04.2016, 16:28
Autorvon Redaktion RiskNET
Baseler Ausschuss diskutiert höhere Leverage Ratio

Der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht überlegt, die Daumenschrauben für global bedeutende Großbanken (G-SIBs) weiter anzuziehen. Wie aus einem aktuellen Konsultationsdokument hervor geht, erwägt der Ausschuss, diesen Instituten nicht nur eine höhere risikogewichtete Eigenkapitalquote abzuverlangen, sondern auch eine höhere ungewichtete Quote (Leverage Ratio).

Banken müssen nach dem Regelwerk des Baseler Ausschusses ab 2018 Eigenkapital für 3 Prozent ihrer Aktiva vorhalten. Das klingt nicht viel, stellt aber manche Institute vor Probleme,...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Rezension

Mehr Erfolg durch Achtsamkeit – Methoden und Beispiele für den Berufsalltag

Wie das Gehirn Spitzenleistung bringt

Datum01.04.2016, 11:28
Autorvon Oliver Meier [Deutsche Bank]
Karolien Notebaert/Peter Creutzfeldt: Wie das Gehirn Spitzenleistung bringt: Mehr Erfolg durch Achtsamkeit – Methoden und Beispiele für den Berufsalltag, 253 Seiten, Frankfurter Allgemeine Buch, Frankfurt am Main 2015, ISBN: 978-3-95601-087-3.

Die Lektüre dieses Buches ist ein absolutes Muss für jede progressive Führungskraft. Erfolgreiche Führung beginnt im Gehirn – oder besser gesagt mit dem Verständnis was in unserem Gehirn abläuft und wie es dauerhaft Leistung bringen kann. Dieses Buch erklärt was Spitzenleistung im Gehirn bedeutet und wie man mehr Souveränität und Erfolg erreichen kann. Mit ihrem Werk verbinden die Neurowissenschaftlerin Dr. Karolien Notebaert und der Coaching-Experte Peter Creutzfeldt das Thema emotionale Selbstregulation mit dem Konzept der Mindfulness, dessen...


weiterlesen »
Trenner
Interview

Interview with Jürgen Stark

Risks are no longer priced correctly

Datum08.04.2016, 10:14
Autorvon RiskNET [Editor-in-chief]
Interview with Jürgen Stark: Risks are no longer priced correctly

Criticism of the ECB is in vogue – especially as the monetary perpetual motion machine in Europe has started moving increasingly quickly, and the rationale behind government bond purchases has attracted growing criticism from academics and professionals alike. If a government does not repay its debts, the towers of banking start to topple around the world. When banks start rocking, politicians actively seek to rescue them, which can jeopardise the solvency of the state itself. A classic vicious circle? Are risks still correctly priced? Where do...


weiterlesen »
Trenner
Trenner

RiskNET Intensiv-Seminare 2016

Seit dem Jahr 1998 haben mehr als 7.800 Risikomanager an unseren RiskNET Intensiv-Seminaren teilgenommen. RiskNET Seminare zeichnen sich durch die richtige Rezeptur aus fundiertem Methodenwissen, anschaulichen Beispielen und Tipps für die konkrete Umsetzung in der Praxis aus.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Chancen und Risiken realisiert werden, ohne unnötige theoretische und bürokratische Hürden, die häufig einer praxisgerechten Anwendung entgegen stehen?

Weitere Informationen unter www.riskacademy.de

Unser RiskNET-Seminarangebot für Sie:

27.04.2016 - 28.04.2016 (KTC Königstein/Taunus)
Quantitatives Risk Management mit Risk Kit

01.06.2016 - 02.06.2016 (Schloss Hohenkammer bei München)
Quantitative Methoden im Risikomanagement

28.09.2016 - 29.09.2016 (Schloss Hohenkammer bei München)
Grundlagen des Risikomanagements

27.10.2016 - 28.10.2016 (KTC Königstein/Taunus)
Krisenkommunikation in der Praxis

Trenner

RiskNEWS Impressum

Erscheinungsweise:

RiskNEWS ist ein exklusiver Newsletter-Service von RiskNET. Er erscheint mindestens alle 14 Tage in elektronischer Form und wird an etwa 7.200 Abonnenten verschickt. Bei inhaltlichen Fragen oder Interesse an Werbung (Banner-Werbung etc.) schreiben Sie bitte an office@risknet.de

Unsere aktuellen Mediadaten

Herausgeber:

RiskNET - The Risk Management Network / RiskNET GmbH / Ganghoferstr. 43 a / 83098 Brannenburg / Internet: www.risknet.de , www.risknet.at , www.risknet.ch / Telefon: +49-8034-7056-206 / E-Mail: office@risknet.de / Impressum

Rechtliche Hinweise:

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzliche geschützte eingetragene Warenzeichen bzw. Marken (bspw. RiskNET, RiskNEWS, Risk Academy etc.), auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen. Der Inhalt dieses Newsletters wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch übernehmen Autoren, Herausgeber und Verlag für die Richtigkeit von Angaben, Hinweisen und Ratschlägen sowie für eventuelle Fehler keine Haftung.

Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit in Ihrem RiskNET-Konto deaktivieren, wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten.

Trenner

© 1999-2017 RiskNET - The Risk Management Network
Alle Rechte vorbehalten.

Trenner