RiskNET - The Risk Management Network
RiskNEWS: Der Newsdienst des Kompetenzportals RiskNET 09.06.2015
Trenner
Kolumne

Marke und Risikomanagement

Warum immer mehr Marken sterben

Datum26.05.2015, 08:00
Autorvon Wolfgang Schiller [Redaktion RiskNET]
Marke und Risikomanagement: Warum immer mehr Marken sterben

Jedes Jahr bestätigen weltweite Untersuchungen von Interbrand und anderen Instituten, dass Marken das größte Kapital für Unternehmen darstellen. Dafür gibt es in der Praxis ebenfalls genügend Beispiele: So kaufte der Zigarettenkonzern Philip Morris Kraft Foods mit Marken wie Suchard/Milka, Jacobs, Kaffee Hag, Onko, Miracoli und die Marke Kraft selbst für 12,9 Mrd. US-Dollar. Der Kaufpreis überstieg den Buchwert des Unternehmens um das Vierfache. Und außerdem stellte eine Studie von Sattler und PricewaterhouseCooper fest, dass 62 Prozent des...


weiterlesen »
Trenner
Kolumne

Wider die Spartengewerkschaften

Streik als volkswirtschaftliches Risiko

Datum02.06.2015, 06:58
Autorvon Hans-Werner Sinn [ifo Institut]
Streik als volkswirtschaftliches Risiko:  Wider die Spartengewerkschaften

Für manche Dinge darf man die deutschen Gewerkschaften durchaus loben. Zwar haben sie sich in den 70er und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts zu Lohnexzessen hinreißen lassen, die zu einer kaum noch beherrschbaren Massenarbeitslosigkeit führten und Deutschland zum kranken Mann Europas machten. Sie haben aber auch die spätere Kehrtwende der Agenda 2010 mitgetragen – und Deutschland durch Lohnmoderation zu neuer Prosperität mit sehr geringer Arbeitslosigkeit verholfen.

Und während zum Beispiel in Frankreich und Italien in den Jahren von...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Vom Kampf um die Verschlüsselung

Macht hoch die Tür, die Tor macht weit

Datum20.05.2015, 06:53
Autorvon Martin Haunfelder
Vom Kampf um die Verschlüsslung: Macht hoch die Tür, die Tor macht weit

Cyberangriffe, NSA-Schnüffeleien und Hackerattacken. Das Betätigungsfeld krimineller Internetterroristen ist groß – die Möglichkeiten reichlich Beute zu machen werden größer. Demgegenüber schrumpft der Handlungsspielraum von Organisationen, den eigenen Schutz zu erhöhen. Die Gründe? Einerseits werden die eingesetzten Technologien immer raffinierter und professioneller, um Organisationen oder einzelne Personen auszuspähen und Informationen abzuschöpfen. Angefangen bei komplizierter Angriffssoftware Marke Stuxnet und Regin über großangelegte...


weiterlesen »
Trenner
Interview

Transparenz im Regulierungsdickicht

Risikofaktor Exportkontrolle

Datum27.05.2015, 07:30
Autorvon Redaktion RiskNET
Risikofaktor Exportkontrolle: Transparenz im Regulierungsdickicht

Im Außenwirtschaftsverkehr gilt sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene zunächst der Grundsatz des freien Warenverkehrs. Dies bedeutet jedoch nicht, dass ohne jegliche Prüfung des Exporteurs jedes beliebige Gut in jedes beliebige Land der Welt exportiert werden darf. Beschränkungen sind vor allem dann möglich, wenn dies zur Wahrung bestimmter höherrangiger Schutzgüter erforderlich ist. So sind nach § 4 Absatz 1 Außenwirtschaftsgesetz (AWG) Beschränkungen und Anordnungen von Handlungspflichten möglich. Zentrales Ziel ist, eine...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Studie

Optimierung des Risiko-Rendite-Profils

Alternative Risikoprämien als Renditetreiber

Datum29.05.2015, 08:30
Autorvon Redaktion RiskNET
Optimierung des Risiko-Rendite-Profils: Alternative Risikoprämien als Renditetreiber

Im weiter anhaltenden Niedrigzinsumfeld suchen Investoren dringend nach neuen und diversifizierenden Renditequellen. Dabei fiel der Blick zuletzt auch auf eine Strategie, die zwar seit Jahren bekannt ist, aber in der Praxis hierzulande bislang nur selten systematisch genutzt wurde: Alternative Risikoprämien. Hierbei handelt es sich um regelbasierte Investmentansätze, bei denen gezielt solche Risiken genommen werden, die über das systematische, also alle Wertpapiere betreffende Marktrisiko hinausgehen.

Welchen Mehrwert bieten entsprechende...


weiterlesen »
Trenner
Interview

Nachgehakt

Komplizierte Methoden überfordern

Datum27.05.2015, 08:28
Autorvon Redaktion RiskNET
Nachgehakt: Komplizierte Methoden überfordern

Unter der Überschrift "Nachgehakt" veröffentlichen wir regelmäßig Diskussionen zu aktuellen Themen aus der bunten Welt der Risiken. Die RiskNET-Redaktion fragt, Lenker und Denker im Risikomanagement antworten! Heute: Christoph Schwager, verantwortlicher Partner für die Enterprise Risk Management Practice von EY und zuvor viele Jahre Chief Risk Officer beim Luft- und Raumfahrt- sowie Rüstungskonzern Airbus. Den ersten Teil des Interviews finden Sie hier.

Im heutigen Interview antwortet der Risikomanagementprofi auf Fragen der Methodenauswahl,...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Rethinking Risk Management

Leveraging ERM as Part of an Effective Integrated Framework

Datum18.05.2015, 08:30
Autorvon Nicolas Kunghehian [Moody's Analytics]
Rethinking Risk Management: Leveraging ERM as Part of an Effective Integrated Risk Management Framework

This article compares the similar concepts of enterprise risk management and integrated risk management, and considers what risk practitioners can learn from an analysis of the best practices of each in order to strengthen their businesses. Integrated risk management is a topic that many quantitative analysts sought to cover decades ago. To many, it was obvious that some risks were correlated and should be monitored using an integrated framework.

After conducting research and improving their methodologies, many financial institutions started...


weiterlesen »
Trenner
Rezension

Zwei Dutzend Denkanstöße zum Diskutieren, Weiterdenken und Weitersagen

Zombies, Hacker und legale Drogen

Datum23.05.2015, 18:31
Autorvon Frank Romeike [Chefredakteur RiskNET]
Henning Lindhoff: Zombies, Hacker und legale Drogen: Zwei Dutzend Denkanstöße zum Diskutieren, Weiterdenken und Weitersagen, Finanzbuch Verlag, München 2015, 237 Seiten, 17,99 Euro, ISBN 978-3-89879-892-1

Das Verhältnis vieler Bürger in Deutschland zu Markt, Politik, Sicherheit, Freiheit und Demokratie ist – vorsichtig formuliert – irritierend bis schockierend. Einer aktuellen Studie der Freien Universität Berlin zufolge denken mehr als 60 Prozent der Bürger, dass in Deutschland keine echte Demokratie herrscht. Schuld sei der starke Einfluss der Wirtschaft auf die Politik, die mehr zu sagen habe als der Wähler. Jeder Dritte ist davon überzeugt, dass der Kapitalismus zwangsläufig zu Armut und Hunger führe. Drei von zehn Befragten gaben an, sie...


weiterlesen »
Trenner

RiskNET Intensiv-Seminare 2015

Seit dem Jahr 1998 haben mehr als 7.500 Risikomanager an unseren RiskNET Intensiv-Seminaren teilgenommen. RiskNET Seminare zeichnen sich durch die richtige Rezeptur aus fundiertem Methodenwissen, anschaulichen Beispielen und Tipps für die konkrete Umsetzung in der Praxis aus.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Chancen und Risiken realisiert werden, ohne unnötige theoretische und bürokratische Hürden, die häufig einer praxisgerechten Anwendung entgegen stehen?

Weitere Informationen unter www.riskacademy.de

Unser RiskNET-Seminarangebot für Sie:

16.06.2015 - 17.06.2015 (Brannenburg/Wendelstein)
Risikostrategie entwickeln und Strategische Risiken steuern

24.06.2015 - 25.06.2015 (KTC Königstein/Taunus)
Proaktives Risikomanagement von Marken

30.06.2015 - 01.07.2015 (Brannenburg/Wendelstein)
Planspiel Risikomanagement & Business Wargaming

20.10.2015 - 21.10.2015 (Schloss Hohenkammer bei München)
Grundlagen des Risikomanagements

06.04.2016 - 07.04.2016 (Brannenburg/Wendelstein)
Krisenkommunikation in der Praxis

11.11.2015 - 12.11.2015 (KTC Königstein/Taunus)
Supply Chain Risk Management (SCRM)

Trenner

RiskNEWS Impressum

Erscheinungsweise:

RiskNEWS ist ein exklusiver Newsletter-Service von RiskNET. Er erscheint mindestens alle 14 Tage in elektronischer Form und wird an etwa 7.200 Abonnenten verschickt. Bei inhaltlichen Fragen oder Interesse an Werbung (Banner-Werbung etc.) schreiben Sie bitte an office@risknet.de

Unsere aktuellen Mediadaten

Herausgeber:

RiskNET - The Risk Management Network / RiskNET GmbH / Ganghoferstr. 43 a / 83098 Brannenburg / Internet: www.risknet.de , www.risknet.at , www.risknet.ch / Telefon: +49-8034-7056-206 / E-Mail: office@risknet.de / Impressum

Rechtliche Hinweise:

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzliche geschützte eingetragene Warenzeichen bzw. Marken (bspw. RiskNET, RiskNEWS, Risk Academy etc.), auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen. Der Inhalt dieses Newsletters wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch übernehmen Autoren, Herausgeber und Verlag für die Richtigkeit von Angaben, Hinweisen und Ratschlägen sowie für eventuelle Fehler keine Haftung.

Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit in Ihrem RiskNET-Konto deaktivieren, wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten.

Trenner

© 1999-2017 RiskNET - The Risk Management Network
Alle Rechte vorbehalten.

Trenner