RiskNET - The Risk Management Network
RiskNEWS: Der Newsdienst des Kompetenzportals RiskNET 05.05.2015
Trenner
Kolumne

Die beiden Seiten einer Medaille

Von der Risiko- zur Chancensicht

Datum02.05.2015, 06:10
Autorvon Frank Romeike [Chefredakteur RiskNET]
Von der Risiko- zur Chancensicht


Wer kennt ihn nicht, den Münzwurf als Entscheidungshilfe. "Kopf oder Zahl", sei es bei der Seitenwahl im Fußball, in Liedern, wie von den Toten Hosen oder in Filmen, wo der Münzwurf über Leben und Tod entscheiden soll. Was dahinter steht, ist Risiko und Chance. Und beide Seiten liegen eng beieinander, sind untrennbar miteinander verbunden. Im englischen "risk" treten diese Seiten ein und derselben Medaille deutlicher hervor als bei unserem deutschen Risiko, wo wir zunächst nur an die negativen Ausprägungen denken. Im anglo-amerikanischen Raum...


weiterlesen »
Trenner
Kolumne

Konjunkturgefälle dreht sich

Wirbelstürme in der Weltkonjunktur

Datum29.04.2015, 15:30
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Wirbelstürme in der Weltkonjunktur

Manchmal platzen Träume schneller als man denkt. Anfang des Jahres sahen die Konjunkturperspektiven für die Industrieländer noch so schön aus. Die Spätfolgen der Finanzkrise sind zu Ende, so dachten wir. Die USA befinden sich in einem ausgeprägten Boom. Sie ziehen andere mit nach oben. Europa kommt aus dem Keller der Rezession und fängt wieder langsam an zu wachsen.
Es kam jedoch ganz anders. Das erste Quartal hat alles durcheinandergewirbelt. Die USA wurden heruntergestuft. Die Europäer stehen besser da. Für die Welt sieht es nicht mehr so...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
News

DIHK-Risikoanalyse

Bahnstreikkosten von einer halben Milliarde Euro

Datum04.05.2015, 14:42
Autorvon Redaktion RiskNET
Bahnstreikkosten von einer halben Milliarde Euro

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) rechnet wegen des anlaufenden Lokführerstreiks mit hohen Belastungen für die Wirtschaft. DIHK-Präsident Eric Schweitzer bezifferte die drohenden Schäden auf 500 Millionen Euro. "Lager laufen leer, die Produktion stottert, es kann sogar zu Produktionsausfällen kommen. Alles in allem drohen Streikkosten von einer halben Milliarde Euro", klagte Schweitzer am heutigen Tag.

Der Bahnstreik koste die Wirtschaft nicht nur Nerven, sondern richtig Geld. "Wenn der Streik wie angekündigt sechs Tage...


weiterlesen »
Trenner
News

Mageres Wirtschaftswachstum in den USA

Blizzards, Streiks und Währungsrisiken

Datum29.04.2015, 15:05
Autorvon Redaktion RiskNET
Mageres Wirtschaftswachstum in den USA: Blizzards, Streiks und Währungsrisiken

Die US-Wirtschaft hat im ersten Quartal nur ein äußerst mageres Wachstum geschafft. Die Schwäche erstreckte sich von den Unternehmen, die ihre Investitionen kürzten, über rückläufige Exporte bis zu vorsichtigen Konsumenten, die mit ihren Ausgaben geizten. Wie das Handelsministerium im Rahmen einer ersten Veröffentlichung mitteilte, stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) zwischen Januar und März auf das Jahr hochgerechnet nur um 0,2 Prozent.

Von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten dagegen mit einem Anstieg von 1,0 Prozent gerechnet. Im...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
News

Risiko einer "secular stagnation"

Risikoanalyse Industrieländer

Datum28.04.2015, 11:59
Autorvon Redaktion RiskNET
Risikoanalyse Industrieländer

Mehr als drei Jahre nachdem die Weltwirtschaft generell wieder auf den Wachstumspfad zurückgefunden hat, haben die Industrieländer immer noch mit einer schwachen Konjunktur zu kämpfen. Einige Beobachter gehen von einer lang anhaltenden Konjunkturflaute aus, die von manchen sogar für ein irreversibles Phänomen gehalten wird. Bei näherer Betrachtung zeigt sich jedoch, dass nicht alle Industrieländer dem Risiko einer "secular stagnation" in gleichem Maße ausgesetzt sind. Welche der in der OECD organisierten Länder bilden hier eine Ausnahme und...


weiterlesen »
Trenner
News

Risiken und Chancen

Warnung vor neuen Blasen an den Märkten

Datum27.04.2015, 08:25
Autorvon Redaktion RiskNET
Warnung vor neuen Blasen an den Märkten

Finnlands Notenbankpräsident Erkki Liikanen hat vor einer Blasenbildung an den Finanzmärkten durch das weiterhin an die Märkte strömende billige Geld gewarnt. "Wir müssen da aufpassen", sagte er in einem heute veröffentlichten Interview mit dem Handelsblatt. "Wenn die Zinsen lange sehr niedrig bleiben, birgt das Risiken". Deshalb sei wichtig, dass die Notenbanken regulatorische und aufsichtsrechtliche Regeln setzten, um Risiken zu vermeiden. Diese müssten "falls nötig das Instrumentarium verschärfen oder erweitern".

Für eine Debatte über eine...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
News

Attackers Succeed With Speed and Precision

Threat landscape 2015

Datum15.04.2015, 19:48
Autorvon RiskNET [Editor-in-chief]
Threat landscape 2015: Attackers Succeed With Speed and Precision

In today’s hyper-connected world, it is no longer a question of if you will be attacked — but when. Symantec’s (Nasdaq: SYMC) Internet Security Threat Report (ISTR), Volume 20, exposes a tactical shift by cyberattackers: They are infiltrating networks and evading detection by hijacking the infrastructure of major corporations and using it against them.

If there is one thing that can be said about the threat landscape, and Internet security as a whole, it is that the only constant is change. This can clearly be seen in 2014: a year with...


weiterlesen »
Trenner
Rezension

Grundlagen der neuen Versicherungsaufsicht

Solvency II – Eine Einführung

Datum29.04.2015, 15:25
Autorvon Frank Romeike [Chefredakteur RiskNET]
Helmut Gründl / Mirko Kraft (Hrsg.): Solvency II – Eine Einführung: Grundlagen der neuen Versicherungsaufsicht, Verlag Versicherungswirtschaft, Karlsruhe 2015, 188 Seiten, 29,80 Euro, ISBN 978-3-89952-803-9

Die ersten Versicherungsverträge sind sehr eng mit der Seefahrt und der Entstehung des modernen Risikobegriffs verbunden und wurden Ende des 14. Jahrhunderts in Genua und anderen Seeplätzen Italiens geschlossen. Das Geschäftsmodell eines Versicherungsunternehmen basiert seit jeher im Kern auf der Übernahme von versicherungstechnischen und kapitalmarktorientierten Risiken. Seit Gründung der ersten Versicherungsunternehmen wird der langfristige Erfolg im Versicherungsgeschäft über die Qualität des Risikomanagements definiert.

So wie damals wird...


weiterlesen »
Trenner

RiskNET Intensiv-Seminare 2015

Seit dem Jahr 1998 haben mehr als 7.500 Risikomanager an unseren RiskNET Intensiv-Seminaren teilgenommen. RiskNET Seminare zeichnen sich durch die richtige Rezeptur aus fundiertem Methodenwissen, anschaulichen Beispielen und Tipps für die konkrete Umsetzung in der Praxis aus.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Chancen und Risiken realisiert werden, ohne unnötige theoretische und bürokratische Hürden, die häufig einer praxisgerechten Anwendung entgegen stehen?

Weitere Informationen unter www.riskacademy.de

Unser RiskNET-Seminarangebot für Sie:

06.05.2015 - 07.05.2015 (Schloss Hohenkammer bei München)
Quantitative Methoden im Risikomanagement

20.05.2015 - 21.05.2015 (KTC Königstein/Taunus)
Grundlagen des Risikomanagements

30.06.2015 - 01.07.2015 (Brannenburg/Wendelstein)
Planspiel Risikomanagement & Business Wargaming

20.10.2015 - 21.10.2015 (Schloss Hohenkammer bei München)
Grundlagen des Risikomanagements

11.11.2015 - 12.11.2015 (KTC Königstein/Taunus)
Supply Chain Risk Management (SCRM)

Trenner

RiskNEWS Impressum

Erscheinungsweise:

RiskNEWS ist ein exklusiver Newsletter-Service von RiskNET. Er erscheint mindestens alle 14 Tage in elektronischer Form und wird an etwa 7.200 Abonnenten verschickt. Bei inhaltlichen Fragen oder Interesse an Werbung (Banner-Werbung etc.) schreiben Sie bitte an office@risknet.de

Unsere aktuellen Mediadaten

Herausgeber:

RiskNET - The Risk Management Network / RiskNET GmbH / Ganghoferstr. 43 a / 83098 Brannenburg / Internet: www.risknet.de , www.risknet.at , www.risknet.ch / Telefon: +49-8034-7056-206 / E-Mail: office@risknet.de / Impressum

Rechtliche Hinweise:

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzliche geschützte eingetragene Warenzeichen bzw. Marken (bspw. RiskNET, RiskNEWS, Risk Academy etc.), auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen. Der Inhalt dieses Newsletters wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch übernehmen Autoren, Herausgeber und Verlag für die Richtigkeit von Angaben, Hinweisen und Ratschlägen sowie für eventuelle Fehler keine Haftung.

Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit in Ihrem RiskNET-Konto deaktivieren, wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten.

Trenner

© 1999-2017 RiskNET - The Risk Management Network
Alle Rechte vorbehalten.

Trenner