RiskNET - The Risk Management Network
RiskNEWS: Der Newsdienst des Kompetenzportals RiskNET 11.08.2015
Trenner
News

RiskNET Summit 2015

Die Welt "ohne Weltordnung" und weitere Risiken

Datum30.07.2015, 04:30
Autorvon Redaktion RiskNET
RiskNET Summit 2015: Die Welt "ohne Weltordnung" und weitere Risiken

Als das führende deutschsprachige Kompetenzzentrum zu den Themen Risikomanagement, Corporate Governance und Compliance veranstaltet RiskNET am 14. und 15. Oktober 2015 den RiskNET Summit in Ismaning bei München. Im Mittelpunkt stehen unter anderem Fragestellungen zu geopolitischen Risiken und Cybergefahren sowie Haftungs- und Compliance-Risiken. Beantwortet von Experten für Experten – praxisnah, interdisziplinär und impulsgebend.

21,5 Millionen betroffene Bürger aufgrund eines Cyberangriffs, 450 Millionen US-Dollar Bußgeld wegen illegaler...


weiterlesen »
Trenner
News

Banktrojaner und mobile Malware

Ein Quartal der Cyberspionage

Datum31.07.2015, 18:35
Autorvon Redaktion RiskNET
Banktrojaner und mobile Malware: Ein Quartal der Cyberspionage

Das zweite Quartal 2015 wurde von einer Reihe internationaler Cyberspionagekampagnen gegen Unternehmen und Organisationen geprägt. Zudem hatten es Cyberkriminelle im Heimanwenderbereich verstärkt auf die Finanzdaten und die mobilen Geräte der Nutzer abgesehen.

Im zweiten Quartal 2015 veröffentlichte Kaspersky Lab Analysen zu insgesamt fünf Cyberspionagekampagnen: CozyDuke, Naikon, Hellsing, Duqu 2.0 und Grabit. Opfer waren Regierungsorganisationen, Unternehmen und andere hochrangige Zielobjekte. Auch waren mittelständische Unternehmen ein...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
News

"Darkhotel"-Cyberspionage-Gruppe wieder aktiv

Hacking über WLANs in Luxushotels

Datum10.08.2015, 17:25
Autorvon Redaktion RiskNET
"Darkhotel"-Cyberspionage-Gruppe wieder aktiv: Hacking über WLANs in Luxushotels

Nach dem Anfang Juli 2015 bekannt gewordenen Hack der italienischen Firma Hacking Team, einem Lieferanten von Spionagesoftware für Regierungen und Strafverfolgungsbehörden, setzen nun einige Cyberspionage-Gruppen die erbeuteten Werkzeuge für ihre böswilligen Angriffe ein. Diese Exploits zielen auf Sicherheitslücken in Adobe Flash Player und Windows. Zumindest einer dieser Exploits wird von der mächtigen Darkhotel-Gruppe1 eingesetzt, die damit wieder verstärkt Führungskräfte zumeist in Hotels angreift.

Im Jahr 2014 entdeckten die...


weiterlesen »
Trenner
Kolumne

Risikokontrollierte Trendfolgemodelle

Investoren sind keine einsamen Wölfe

Datum09.08.2015, 21:02
Autorvon Siegfried Rohsmanith
Risikokontrollierte Trendfolgemodelle: Investoren sind keine einsamen Wölfe

Immer wenn es an der Börse starke Trends gibt, wird bald darauf das bewährte Konzept der Trendfolge neu entdeckt. Umgekehrt wird es eher still um Fonds, die auf Trendfolge basieren, wenn es an den Märkten eine Weile seitwärts ging. Dabei sagt sogar Nobelpreis-Träger Robert Shiller: Märkte werden von Emotionen regiert. Und Emotionen lassen sich mit Trendfolge-Konzepten am besten handeln. Es gibt immer wieder Zeiten, in denen Trendfolge nicht besonders gut angesehen ist. Eine solche Phase begann nach dem Jahr 2011, als die Euro-Krise vor allem...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
News

Risikomessung

Basel renoviert den Kreditrisikostandardansatz

Datum28.07.2015, 15:35
Autorvon Mario H. Sladek [Trisolutions GmbH]
Risikomessung: Basel renoviert den Kreditrisikostandardansatz

Der Kreditrisikostandardansatz ist eine der Methoden, die Banken verwenden können, um ihre Risiken und damit ihre regulatorischen Mindesteigenkapitalanforderungen – gemäß Säule I des Baseler Eigenkapitalvereinbarung – zu bestimmen. Es handelt sich um ein einfaches, von der Bankenaufsicht vorgegebenes Modell zur Berechnung des Mindestkapitals. Neben dem Standardansatz stehen derzeit zwei weitere Ansätze zur Verfügung, die auf internen Ratings basieren, das heißt bei denen die Banken die Kreditausfallwahrscheinlichkeiten selber schätzen bzw....


weiterlesen »
Trenner
News

Integration versus Segregation

Transferunion spaltet Ökonomen

Datum28.07.2015, 18:12
Autorvon Redaktion RiskNET
Transferunion spaltet Ökonomen

Eine klare Stellungnahme des Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (Wirtschaftsweise) gegen eine Ausweitung von Finanztransfers innerhalb der Eurozone hat bei deutschen Ökonomen ein geteiltes Echo hervor gerufen. Während sich das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) lobend äußerte, kam Kritik vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und vom gewerkschaftsnahen Würzburger Ökonomen Peter Bofinger. Das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) legte einen...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
News

Review of natural catastrophes

ENSO oscillation and weather extremes

Datum14.07.2015, 13:56
Autorvon RiskNET [Editor-in-chief]

The review on the natural catastrophes for the first half of 2015 was characterised by the earthquake in Nepal and by the heatwave that affected India and Pakistan. Some 12,000 people fell victim to these two natural catastrophes. In the first half of the year, a total of over 16,000 people died in severe weather events and earthquakes.

This means that, by the end of June, the number of people that lost their lives in natural catastrophes was much greater than in the previous year (2,800), but also far lower than the average for the past 30...


weiterlesen »
Trenner
Rezension

Beurteilung von Abschlüssen nach HGB und IFRS

Die Bilanzanalyse

Datum09.08.2015, 20:32
Autorvon Christoph Tigges [Redaktion RiskNET]
Peter Küting/Claus-Peter Weber: Die Bilanzanalyse – Beurteilung von Abschlüssen nach HGB und IFRS, 11., überarbeitete Auflage, Schäffer-Poeschel Verlag, Stuttgart 2015, 667 Seiten, 49,95 Euro, ISBN 978-3-7910-3413-3.

Vor allem die bisherigen und potenziellen Eigen- und Fremdkapitalgeber haben ein Interesse daran, sowohl über die Zweckmäßigkeit ihrer Kapitalanlage als auch über deren Sicherheit adäquate Informationen zu erhalten. Im Vordergrund steht die Frage nach dem Geschäftspotenzial. Ist die Bonität ausreichend, um ein weiteres Kreditengagement zu rechtfertigen? Kann das Unternehmen auch künftig seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen? Erlauben die Daten eine Prognose über die künftige Geschäftsentwicklung? Bei allen Fragestellungen wird deutlich,...


weiterlesen »
Trenner

RiskNET Intensiv-Seminare 2015

Seit dem Jahr 1998 haben mehr als 7.500 Risikomanager an unseren RiskNET Intensiv-Seminaren teilgenommen. RiskNET Seminare zeichnen sich durch die richtige Rezeptur aus fundiertem Methodenwissen, anschaulichen Beispielen und Tipps für die konkrete Umsetzung in der Praxis aus.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Chancen und Risiken realisiert werden, ohne unnötige theoretische und bürokratische Hürden, die häufig einer praxisgerechten Anwendung entgegen stehen?

Weitere Informationen unter www.riskacademy.de

Unser RiskNET-Seminarangebot für Sie:

07.10.2015 - 08.10.2015 (Brannenburg/Wendelstein)
Risikostrategie entwickeln und Strategische Risiken steuern

20.10.2015 - 21.10.2015 (Schloss Hohenkammer bei München)
Grundlagen des Risikomanagements

06.04.2016 - 07.04.2016 (Brannenburg/Wendelstein)
Krisenkommunikation in der Praxis

11.11.2015 - 12.11.2015 (KTC Königstein/Taunus)
Supply Chain Risk Management (SCRM)

Trenner

RiskNEWS Impressum

Erscheinungsweise:

RiskNEWS ist ein exklusiver Newsletter-Service von RiskNET. Er erscheint mindestens alle 14 Tage in elektronischer Form und wird an etwa 7.200 Abonnenten verschickt. Bei inhaltlichen Fragen oder Interesse an Werbung (Banner-Werbung etc.) schreiben Sie bitte an office@risknet.de

Unsere aktuellen Mediadaten

Herausgeber:

RiskNET - The Risk Management Network / RiskNET GmbH / Ganghoferstr. 43 a / 83098 Brannenburg / Internet: www.risknet.de , www.risknet.at , www.risknet.ch / Telefon: +49-8034-7056-206 / E-Mail: office@risknet.de / Impressum

Rechtliche Hinweise:

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzliche geschützte eingetragene Warenzeichen bzw. Marken (bspw. RiskNET, RiskNEWS, Risk Academy etc.), auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen. Der Inhalt dieses Newsletters wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch übernehmen Autoren, Herausgeber und Verlag für die Richtigkeit von Angaben, Hinweisen und Ratschlägen sowie für eventuelle Fehler keine Haftung.

Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit in Ihrem RiskNET-Konto deaktivieren, wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten.

Trenner

© 1999-2017 RiskNET - The Risk Management Network
Alle Rechte vorbehalten.

Trenner