RiskNET - The Risk Management Network
RiskNEWS: Der Newsdienst des Kompetenzportals RiskNET 4.11.2014
Trenner
Kolumne

Jahre niedriger Volatilität sind vorbei

Risikoanalyse Europa

Datum24.10.2014, 09:06
Autorvon Michael Hünseler [Assenagon Asset Management S.A., München]
Risikoanalyse Europa: Jahre niedriger Volatilität sind vorbei

"Leben und sterben lassen" ist der achte James Bond-Film und der erste mit Roger Moore in der Rolle des Hauptdarstellers. Bond kämpft in dem Streifen gegen Drogenbarone und besteht wie gewohnt nicht wenige brenzlige bis aussichtslose Situationen. Wer zum Schluss leben darf und wer nicht, steht natürlich von vorneherein fest.

So lässig und gekonnt wie der Spion seiner Majestät die obligatorischen Bösewichte überwindet, so deutlich liegen die Bonds auch in der Anlegergunst nach den jüngsten Korrekturen vor den Aktien. Dabei hatte es der Oktober...


weiterlesen »
Trenner
News

Comprehensive Assessment

13 Eurozone-Banken fallen bei EZB-Bilanzprüfung durch

Datum26.10.2014, 12:49
Autorvon Redaktion RiskNET
13 Eurozone-Banken fallen bei EZB-Bilanzprüfung durch

13 Banken des Euroraums haben die umfassende Bilanzprüfung durch die Europäische Zentralbank (EZB) und European Banking Authority (EBA) nicht bestanden und müssen nun 10 Milliarden Euro Eigenkapital nachrüsten. Wie die Europäische Zentralbank heute weiter mitteilte, fehlten Ende vergangenen Jahres 25 Banken 25 Milliarden Euro Eigenkapital. Zwölf dieser Banken ist es seitdem jedoch gelungen, sich 15 Milliarden Euro zusätzliches Eigenkapital zu besorgen. Folglich fehlen nun noch 13 Banken 10 Milliarden Euro. Die betroffenen Institute müssen der...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
News

Marktbereinigung als Folge der EZB-Niedrigzinspolitik

Des einen Freud', des anderen Leid.

Datum03.11.2014, 10:54
Autorvon Redaktion RiskNET
Des einen Freud', des anderen Leid.

Deutsche Versicherungskonzerne wie Talanx und Allianz haben ihre Kritik an der aktuellen Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) verschärft und vor den Folgen gewarnt. Laut Talanx-Finanzvorstand Immo Querner werde es für Versicherer immer schwerer, "nachhaltige Renditen und Risikoaufschläge zu erzielen", wie er gegenüber der Wirtschaftszeitung Euro am Sonntag sagte.

Die Allianz rechnet deshalb als Folge mit einer Marktbereinigung. "Hält das derzeitige Niedrigzinsumfeld länger an, wird das zu einer Auslese unter den Versicherern...


weiterlesen »
Trenner
News

Über 50 Staaten schaffen Bankgeheimnis ab

Risikofaktor Non-Compliance

Datum30.10.2014, 11:26
Autorvon Redaktion RiskNET
Risikofaktor Non-Compliance: Über 50 Staaten schaffen Bankgeheimnis ab

In Berlin haben am Mittwoch 51 Staaten ein Abkommen zum gemeinsamen Kampf gegen Steuerhinterziehung unterzeichnet. Damit tauschen die Finanzämter der Unterzeichnerstaaten ab 2017 automatisch Informationen über Auslandskonten aus. Schwarz geparktes Vermögen in Steueroasen und dort erzielte Zinsgewinne sollen dem Fiskus nicht mehr verborgen bleiben. "Steuerhinterziehung wird sich damit nicht mehr lohnen", freute sich Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) bei der abschließenden Pressekonferenz. Ausgetauscht werden in drei Jahren...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Studie

CRO als Antreiber der Wertschöpfung

Schlüsselfähigkeiten eines Risikomanagers

Datum22.10.2014, 14:27
Autorvon Frank Schepers und Carsten Hoffmann
Schlüsselfähigkeiten eines Risikomanagers: CRO als Antreiber der Wertschöpfung

In der Versicherungsbranche hat sich in Bezug auf Risikomanagement und Risikosteuerung in den letzten Jahren einiges verändert. Insbesondere die hohen Schwankungen an den Finanzmärkten mit mehreren Krisenphasen, aber auch der zunehmende Fokus auf Verbraucherschutz rücken die Position des Chief Risk Officer (CRO) immer mehr ins Zentrum der strategischen Entscheidungen. Dennoch ist die Branche noch weit entfernt von einem einheitlichen Rollenbild und nutzt die sich bietenden Möglichkeiten durch die Etablierung eines CRO nicht aus, wie eine...


weiterlesen »
Trenner
Kolumne

Ist das Gespenst der Eurokrise wieder zurück?

Die Krise nach der Krise

Datum22.10.2014, 14:12
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Die Krise nach der Krise: Ist das Gespenst der Eurokrise wieder zurück?

Eine Ursache für die gegenwärtige Verunsicherung der Märkte ist die unbefriedigende Entwicklung in Europa in den letzten Monaten. Es gibt Indizien, dass das Gespenst der Eurokrise wieder zurück ist. Die Lage auf dem alten Kontinent ist, so schrieb die Süddeutsche Zeitung vergangene Woche, so ernst wie seit zwei Jahren nicht mehr. Ist das richtig? Stehen wir wieder am Anfang einer neuen Krise und müssen uns auf Jahre mit Nachtsitzungen in Brüssel und schmerzhaften Reparaturarbeiten einstellen?

Meine Antwort: Ja, es gibt eine neue Krise in...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Die EZB schaufelt das Grab für den Kapitalismus

Die Crux negativer Zinsen

Datum30.10.2014, 07:20
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Die Crux negativer Zinsen: Die EZB schaufelt das Grab für den Kapitalismus

Schon wieder ist ein Tabu gebrochen. In allen volkswirtschaftlichen Lehrbüchern steht, dass Nominalzinsen nur bis auf Null, aber nicht darunter sinken können. Sonst würden die Menschen Geld nicht mehr zur Bank bringen, sondern es sich unter das Kopfkissen legen. In der Geschichte gab es immer nur kurze und sehr spezifische Zeiten, in denen dieser Grundsatz durchbrochen wurde. So etwa als die Schweiz von Auslandsgeldern überflutet wurde und sie daher auf Einlagen von Ausländern eine "Kommission" verlangte.

Jetzt ist das plötzlich anders. Seit...


weiterlesen »
Trenner
Rezension

Wie Angriffe aus dem Netz uns alle bedrohen

Gehackt

Datum26.10.2014, 18:25
Autorvon Frank Romeike [RiskNET]
Michael George: Geh@ckt - Wie Angriffe aus dem Netz uns alle bedrohen, rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2013, 253 Seiten, 19,95 Euro, ISBN 978-3-498-02437-6

Autor Michael George ist ein echter Agent. Aber kein Agent 007, der für den MI6 arbeitet und 1953 im Roman Casino Royale den ersten Auftritt hatte – da war Michael George noch nicht einmal geboren. Er jagt auch nicht Dr. No oder den Mann mit dem goldenen Colt. Aber vielleicht empfängt er von Zeit zu Zeit Liebesgrüße aus Moskau oder Beijing. Heute heißen die Liebesgrüße "I love you" und enthalten Kommentare wie "rem barok -loveletter(vbe) <i hate go to school>". Der Loveletter war ein Computerwurm, der sich im Mai 2000 explosionsartig per E-Mail...


weiterlesen »
Trenner

RiskNET Intensiv-Seminare 2014/15

Seit dem Jahr 1998 haben mehr als 7.000 Risikomanager an unseren RiskNET Intensiv-Seminaren teilgenommen. RiskNET Seminare zeichnen sich durch die richtige Rezeptur aus fundiertem Methodenwissen, anschaulichen Beispielen und Tipps für die konkrete Umsetzung in der Praxis aus.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Chancen und Risiken realisiert werden, ohne unnötige theoretische und bürokratische Hürden, die häufig einer praxisgerechten Anwendung entgegen stehen?

Weitere Informationen unter www.riskacademy.de

Unser RiskNET-Seminarangebot für Sie:

20.11.2014 - 21.11.2014 (Nürnberg)
Quantitative Methoden im Risk Management

06.05.2015 - 07.05.2015 (Schloss Hohenkammer bei München)
Quantitative Methoden im Risikomanagement

20.05.2015 - 21.05.2015 (KTC Königstein/Taunus)
Grundlagen des Risikomanagements

30.06.2015 - 01.07.2015 (Brannenburg/Wendelstein)
Planspiel Risikomanagement & Business Wargaming

Trenner

RiskNEWS Impressum

Erscheinungsweise:

RiskNEWS ist ein exklusiver Newsletter-Service von RiskNET. Er erscheint mindestens alle 14 Tage in elektronischer Form und wird an etwa 7.200 Abonnenten verschickt. Bei inhaltlichen Fragen oder Interesse an Werbung (Banner-Werbung etc.) schreiben Sie bitte an office@risknet.de

Unsere aktuellen Mediadaten

Herausgeber:

RiskNET - The Risk Management Network / RiskNET GmbH / Ganghoferstr. 43 a / 83098 Brannenburg / Internet: www.risknet.de , www.risknet.at , www.risknet.ch / Telefon: +49-8034-7056-206 / E-Mail: office@risknet.de / Impressum

Rechtliche Hinweise:

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzliche geschützte eingetragene Warenzeichen bzw. Marken (bspw. RiskNET, RiskNEWS, Risk Academy etc.), auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen. Der Inhalt dieses Newsletters wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch übernehmen Autoren, Herausgeber und Verlag für die Richtigkeit von Angaben, Hinweisen und Ratschlägen sowie für eventuelle Fehler keine Haftung.

Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit in Ihrem RiskNET-Konto deaktivieren, wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten.

Trenner

© 1999-2017 RiskNET - The Risk Management Network
Alle Rechte vorbehalten.

Trenner