RiskNET - The Risk Management Network
RiskNEWS: Der Newsdienst des Kompetenzportals RiskNET 02.12.2014
Trenner
Kolumne

Kommunikations-Risiken

Stirbt die Marke – stirbt das Unternehmen

Datum25.11.2014, 18:30
Autorvon Wolfgang Schiller
Kommunikations-Risiken: Stirbt die Marke – stirbt das Unternehmen

Da man nicht nicht kommunizieren kann, wie der renommierte österreichische Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick feststellte, sollte man sich vor allem darüber Gedanken machen wie man kommuniziert, damit das Vertrauen der Kunden in die Marke gestärkt wird. Dabei kommt es vor allem darauf an, die richtigen Stimuli zu senden. Nämlich diejenigen, die Resonanz in Form von Emotionen bei den Kunden erzeugen. Und das heißt vor allem einen echten Nutzen erlebbar machen, ohne sich dabei zeitgeistigen Gestaltungsmoden anzupassen, die zur...


weiterlesen »
Trenner
Interview

Interview mit Prof. Dr. Leonhard Knoll, Universität Würzburg

CAPM und Unternehmensbewertung

Datum19.11.2014, 20:30
Autorvon Redaktion RiskNET
Interview mit Prof. Dr. Leonhard Knoll, Universität Würzburg: CAPM und Unternehmensbewertung

Der Wert eines Unternehmens wird im Wesentlichen durch die zukünftigen Chancen und Risiken determiniert. Ein Blick in die Praxis der Unternehmensbewertung zeigt jedoch, dass eine fundierte Risiko- und Chancenanalyse aus Sicht des CAPM nicht erforderlich ist, weil einfach der Betafaktor als Risikomaß genutzt wird. Basierend auf der Hypothese des CAPM werden nur die im Betafaktor ausgedrückten systematischen Risiken als bewertungsrelevant betrachtet. Zudem werden die Konsequenzen von systematischen – und auch den nicht diversifizierten...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Kolumne

Reputation ist kein "weicher Faktor" mehr

Unternehmen in der Vertrauenskrise

Datum01.12.2014, 08:10
Autorvon Carina Sieler, Hans-Christoph Noack
Reputation ist kein "weicher Faktor" mehr: Unternehmen in der Vertrauenskrise

Eine gute Reputation steht für das Vertrauen der wichtigsten Stakeholder in das Unternehmen. Sie gilt als einer der bedeutendsten immateriellen Vermögensgegenstände und ist eine zentrale Quelle von Wettbewerbsvorteilen. Allerdings kann die Reputation in wenigen Tagen beschädigt werden, wie einige aktuelle Beispiele zeigen: Die Modekette Primark, bekannt bei jugendlichen Konsumenten für billige und gleichwohl modische Textilien, gerät ein Jahr nach dem Einsturz der Textilfabrik in Bangladesh wegen ihrer zweifelhaften Supply-Chain-Praktiken...


weiterlesen »
Trenner
Kolumne

Risikofaktor Staatsverschuldung

Trendwende oder Chimäre?

Datum27.11.2014, 14:24
Autorvon Martin W. Hüfner, Chief Economist, Assenagon Asset Management S.A.
Risikofaktor Staatsverschuldung: Trendwende oder Chimäre?

Jeder weiß, dass der Staat seine Schulden nicht zurückzahlt. Wenn die Kredite an die öffentliche Hand ein bestimmtes Niveau erreicht haben, dann verharren sie entweder auf dem erreichten Stand oder steigen weiter an. Verringern tun sie sich nach aller Lebenserfahrung nicht.

So lautet die allgemeine Meinung. So ganz richtig ist sie freilich nicht. Es ist vielmehr eine der typischen Geldfallen, die plausibel erscheinen, in Wirklichkeit aber so nicht richtig sind. Ich habe in meinem neuen Buch viele andere solcher Geldfallen beschrieben.

Richt...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
News

Der Alptraum von EZB-Präsident Draghi

Risiko Null-Inflation

Datum28.11.2014, 15:33
Autorvon Redaktion RiskNET
Risiko Null-Inflation

Der Verbraucherpreisauftrieb im Euroraum hat sich im November weiter verlangsamt. Nach Angaben von Eurostat lagen die Lebenshaltungskosten nur noch um 0,3 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Volkswirte glauben, dass die Inflation wegen des fallenden Ölpreises in den nächsten Monaten bis auch Null fallen könnte. Was die Verbraucher freut, wird für die Europäische Zentralbank (EZB) langsam zum Alptraum.

Die Inflationsentwicklung im November entsprach den Erwartungen: Die Teuerung ging von 0,4 auf 0,3 Prozent zurück, was vor allem am...


weiterlesen »
Trenner
News

Das politische Risiko

Durchgewurstelt statt Strategie

Datum24.11.2014, 15:24
Autorvon Redaktion RiskNET
Durchgewurstelt statt Strategie

Der Vorstandschef der Commerzbank, Martin Blessing, erwartet von Europas Spitzenpolitikern weitere Strukturreformen. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe nach der Finanzkrise mit einer lockeren Geldpolitik die Eurozone stabilisiert und der Politik damit viel Zeit verschafft. "Die Politiker müssen ihren Teil aber noch beitragen", sagte Blessing beim European Banking Congress in Frankfurt.

Strukturreformen seien auch das geeignete Mittel, um die Kreditvergabe, insbesondere in den südlichen Euro-Ländern, anzukurbeln. "Wenn ich mit unseren...


weiterlesen »
Trenner
News

Ein Blick auf die Risikolandkarte der Cyberkriminellen

Banküberfall 2.0

Datum01.12.2014, 14:56
Autorvon Redaktion RiskNET
Banküberfall 2.0: Ein Blick auf die Risikolandkarte der Cyberkriminellen

Während es Cyberkriminelle bisher vor allem auf Online-Banking-Nutzer abgesehen haben, wird es nach Einschätzung von Kaspersky Lab im kommenden Jahr zu gezielten Cyberattacken gegen die Banken selbst kommen. Zudem gehen die Cyber-Risk-Experten davon aus, dass die Entwicklung neuer Schadprogramme voranschreitet, die eine Manipulation von Geldautomaten ermöglicht. Im Jahr 2015 werden aus Sicht der IT-Sicherheit Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes sowie bei der Sicherheit von Apple-Geräten an der Tagesordnung sein; begleitet von der...


weiterlesen »
Trenner
Rezension

Datenschutz aus Unternehmenssicht

Systematischer Praxiskommentar Datenschutzrecht

Datum26.11.2014, 06:07
Autorvon Frank Romeike [Chefredakteur RiskNET]
Sibylle Gierschmann/Markus Saeugling, Markus (Hrsg.): Systematischer Praxiskommentar Datenschutzrecht – Datenschutz aus Unternehmenssicht, Bundesanzeiger Verlag, Köln 2014, 1068 Seiten, 118 Euro, ISBN: 978-3-8462-0035-3

Datenschutz ist allgegenwärtig, sowohl im privaten Alltag als auch im unternehmerischen Umfeld. Allerdings ist der Begriff Datenschutz nicht einheitlich definiert und wird vielmehr höchst unterschiedlich interpretiert. Je nach Perspektive wird Datenschutz verstanden als Schutz vor missbräuchlicher Datenverarbeitung, Schutz des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung, Schutz des Persönlichkeitsrechts bei der Datenverarbeitung oder Schutz der Privatsphäre. Fakt ist, dass der Begriff sich über die letzten Jahrzehnte verändert hat. Im deutschen...


weiterlesen »
Trenner
Trenner

RiskNET Intensiv-Seminare 2015

Seit dem Jahr 1998 haben mehr als 7.500 Risikomanager an unseren RiskNET Intensiv-Seminaren teilgenommen. RiskNET Seminare zeichnen sich durch die richtige Rezeptur aus fundiertem Methodenwissen, anschaulichen Beispielen und Tipps für die konkrete Umsetzung in der Praxis aus.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Chancen und Risiken realisiert werden, ohne unnötige theoretische und bürokratische Hürden, die häufig einer praxisgerechten Anwendung entgegen stehen?

Weitere Informationen unter www.riskacademy.de

Unser RiskNET-Seminarangebot für Sie:

06.05.2015 - 07.05.2015 (Schloss Hohenkammer bei München)
Quantitative Methoden im Risikomanagement

20.05.2015 - 21.05.2015 (KTC Königstein/Taunus)
Grundlagen des Risikomanagements

30.06.2015 - 01.07.2015 (Brannenburg/Wendelstein)
Planspiel Risikomanagement & Business Wargaming

11.11.2015 - 12.11.2015 (KTC Königstein/Taunus)
Supply Chain Risk Management (SCRM)

Trenner

RiskNEWS Impressum

Erscheinungsweise:

RiskNEWS ist ein exklusiver Newsletter-Service von RiskNET. Er erscheint mindestens alle 14 Tage in elektronischer Form und wird an etwa 7.200 Abonnenten verschickt. Bei inhaltlichen Fragen oder Interesse an Werbung (Banner-Werbung etc.) schreiben Sie bitte an office@risknet.de

Unsere aktuellen Mediadaten

Herausgeber:

RiskNET - The Risk Management Network / RiskNET GmbH / Ganghoferstr. 43 a / 83098 Brannenburg / Internet: www.risknet.de , www.risknet.at , www.risknet.ch / Telefon: +49-8034-7056-206 / E-Mail: office@risknet.de / Impressum

Rechtliche Hinweise:

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzliche geschützte eingetragene Warenzeichen bzw. Marken (bspw. RiskNET, RiskNEWS, Risk Academy etc.), auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen. Der Inhalt dieses Newsletters wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch übernehmen Autoren, Herausgeber und Verlag für die Richtigkeit von Angaben, Hinweisen und Ratschlägen sowie für eventuelle Fehler keine Haftung.

Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit in Ihrem RiskNET-Konto deaktivieren, wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten.

Trenner

© 1999-2017 RiskNET - The Risk Management Network
Alle Rechte vorbehalten.

Trenner