RiskNET - The Risk Management Network
RiskNEWS: Der Newsdienst des Kompetenzportals RiskNET 16.09.2014
Trenner
Studie

Global Claims Review 2014

Die Schäden der Industrie

Datum10.09.2014, 18:19
Autorvon Redaktion RiskNET

Ein neuer Report des Industrieversicherers Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) hat Schäden im Bereich der Industrieversicherungen analysiert. Die AGCS identifiziert in ihrem Global Claims Review 2014 die wichtigsten Ursachen und neuen Trends von mehr als 11.000 signifikanten Industrieschäden mit einem Einzelwert von über 100.000 Euro in 148 Ländern, in die das Unternehmen in der Zeit von 2009 bis 2013 involviert war.

Die Analyse zeigt, dass fast 70 Prozent der finanziellen Schäden auf zehn Schadenursachen zurückgehen. Die...


weiterlesen »
Trenner
News

Ein Drittel der Unternehmen fürchtet Russland-Sanktionen

Risikofaktor Handelskrieg

Datum09.09.2014, 11:59
Autorvon Redaktion RiskNET
Risikofaktor Handelskrieg

Der Handelskrieg zwischen der Europäischen Union und Russland schreckt nur eine Minderheit der deutschen Unternehmen mit Russlandgeschäft. Knapp zwei Drittel der Firmen rechnen für 2014 mit gleichbleibenden oder besseren Ergebnissen auf dem größten Markt in Osteuropa. Der mittelfristige Ausblick ist aber deutlich eingetrübt. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Deutsch-Russischen Außenhandelskammer und des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) unter 300 Betrieben hervor. Ein Drittel der Unternehmen erwartet aber Einbrüche um...


weiterlesen »
Trenner
Trenner

EZB senkt Leitzins auf 0,05 Prozent

EZB befeuert das Risiko neuer Krisen

Datum05.09.2014, 07:33
Autorvon Redaktion RiskNET
EZB befeuert das Risiko neuer Krisen

Der frühere Bundesbankpräsident und heutige Chef der Schweizer Großbank UBS, Axel Weber, hat in einem Interview mit dem Handelsblatt vor unkalkulierbaren Risiken im Zusammenhang mit der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) gewarnt. Das Rettungsversprechen der EZB ("What ever it takes") befindet sich seiner Meinung nach im Grenzbereich zur Finanzpolitik. Die derzeitige Politik bewege sich, so Weber, "im problematischen Bereich der impliziten Staatsfinanzierung". Axel Weber weist darauf hin, dass die EZB die Haftung sozialisiert...


weiterlesen »
Trenner
Kolumne

Oettinger wird EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft

Der digitale Kommissar geht um

Datum12.09.2014, 18:39
Autorvon Redaktion RiskNET
Der digitale Kommissar geht um: Oettinger wird EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft

Nun ist es also Gewiss. Günther Oettinger, seines Zeichens ehemaliger Ministerpräsident von Baden-Württemberg, wird neuer EU-Digitalkommissar.

Wie die Jungfrau zum Kind kommt nun Oettinger zur Verantwortung für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft in Europa. Der als "Aktenfresser" bekannte Schwabe, bis dato für das Energieressort auf europäischer Ebene zuständig, soll es nun richten. In diesem Zusammenhang stellt sich ernsthaft die Frage: wie? Mit Verlaub, Oettinger ist ein erfahrener Politiker. Fleißig, akribisch, lange im politischen...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
News

Kritik an der aktuellen Bankenregulierung

Regulierung als systemisches Risiko?

Datum03.09.2014, 16:04
Autorvon Redaktion RiskNET
Regulierung als systemisches Risiko?

Georg Fahrenschon ist unzufrieden. Mit der Regulierung, mit dem Stresstest, mit den privaten Geschäftsbanken. Während andere Bankenvorstände die strengere Regulierung von Finanzdienstleistern sieben Jahre nach deren Beginn nach außen hin als notwendig bezeichnen und nur ab und an öffentlich anmahnen, doch das richtige Maß im Auge zu behalten, nimmt der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands kein Blatt vor den Mund. Er findet die Regulierung, besonders die von Sparkassen, nicht gelungen. Seinem Unmut verlieh er am Mittwoch bei der...


weiterlesen »
Trenner
News

Haftungsrisiken für Unternehmensleitungen

Wirtschaftskriminalität entlang von Supply Chains

Datum01.09.2014, 13:05
Autorvon Dr. Ulrich Franke und Prof. Dr. Jutta Lommatzsch
Wirtschaftskriminalität entlang von Supply Chains: Haftungsrisiken für Unternehmensleitungen

Unter Supply Chain Management versteht man die unternehmensübergreifende Planung, Steuerung und kontinuierliche Verbesserung der Material-, Informations- und Geldflüsse entlang von  Wertschöpfungsketten. Mit abnehmender Fertigungstiefe werden Wertschöpfungsaufgaben immer stärker zergliedert, so dass komplexe Liefernetzwerke unter Ausnutzung regionaler Fertigungsvorteile entstehen.

Je fragmentierter und global verteilter Wertschöpfungsnetzwerke sind, desto größer sind die Gefahren, dass sie durch kriminelle Handlungen gestört und instabil...


weiterlesen »
Trenner
Trenner
Rezension

Strategien für den Mittelstand

Praxishandbuch Rating und Finanzierung

Datum10.09.2014, 18:30
Autorvon Redaktion RiskNET
Werner Gleißner/Karsten Füser: Praxishandbuch Rating und Finanzierung – Strategien für den Mittelstand, 3., überarbeitete und erweiterte Auflage, Vahlen Verlag, München 2014, 500 Seiten, 59 Euro, ISBN: 978-3-8006-3876-5

So ziemlich jede unternehmerische Tätigkeit erfordert Investitionen und bindet Kapital, das möglichst günstig beschafft werden muss. Nicht zuletzt die jüngste Wirtschafts- und Finanzkrise hat verdeutlicht, dass eine gesicherte Finanzierung – und damit das Überleben eines Unternehmens – im Wesentlichen durch ein glaubwürdiges Rating definiert wird. Diese Kenntnis und das gezielte Management der zukünftigen Entwicklung des Ratings eines Unternehmens sind unzweifelhaft die zentralen Herausforderungen der Unternehmensfinanzierung und eine...


weiterlesen »
Trenner
News

Munich Re verzichtet auf unrentable Verträge

Risikoorientierte Unternehmenssteuerung

Datum15.09.2014, 10:08
Autorvon Redaktion RiskNET
Risikoorientierte Unternehmenssteuerung

Der Rückversicherer Munich Re will lieber auf Geschäft verzichten, als zu niedrigen Preisen am Markt für Rückversicherungspolicen nachzugeben. Risikomanager werden daher zukünftig die Ampel auf "rot" stellen, wenn ein Abwägen der erwarteten Rendite und der Risiken zum Ergebnis führt, dass das Grundprinzip einer wert- und risikoorientierten (oder auch nutzenorientierten) Unternehmensführung verletzt wird. Beim Management von Risiken geht es vor allem um eine gesunde Balance der drei Größen Risiko, Kapital und Wertschöpfung.

Stattdessen will...


weiterlesen »
Trenner

RiskNET Intensiv-Seminare 2014

Seit dem Jahr 1998 haben mehr als 6.000 Risikomanager an unseren RiskNET Intensiv-Seminaren teilgenommen. RiskNET Seminare zeichnen sich durch die richtige Rezeptur aus fundiertem Methodenwissen, anschaulichen Beispielen und Tipps für die konkrete Umsetzung in der Praxis aus.

Im Vordergrund aller RiskNET Intensiv-Seminare steht die Frage: Wie können die offensichtlichen Vorteile eines bewussten Umgangs mit Chancen und Risiken realisiert werden, ohne unnötige theoretische und bürokratische Hürden, die häufig einer praxisgerechten Anwendung entgegen stehen?

Weitere Informationen unter www.riskacademy.de

Unser RiskNET-Seminarangebot für Sie:

16.06.2015 - 17.06.2015 (Brannenburg/Wendelstein)
Risikostrategie entwickeln und Strategische Risiken steuern

15.10.2014 - 16.10.2014 (Schloss Hohenkammer bei München)
Grundlagen des Risikomanagements

20.11.2014 - 21.11.2014 (Nürnberg)
Quantitative Methoden im Risk Management

Trenner

RiskNEWS Impressum

Erscheinungsweise:

RiskNEWS ist ein exklusiver Newsletter-Service von RiskNET. Er erscheint mindestens alle 14 Tage in elektronischer Form und wird an etwa 7.200 Abonnenten verschickt. Bei inhaltlichen Fragen oder Interesse an Werbung (Banner-Werbung etc.) schreiben Sie bitte an office@risknet.de

Unsere aktuellen Mediadaten

Herausgeber:

RiskNET - The Risk Management Network / RiskNET GmbH / Ganghoferstr. 43 a / 83098 Brannenburg / Internet: www.risknet.de , www.risknet.at , www.risknet.ch / Telefon: +49-8034-7056-206 / E-Mail: office@risknet.de / Impressum

Rechtliche Hinweise:

Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. in diesem Newsletter berechtigt nicht zu der Annahme, dass solche Namen ohne weiteres von jedermann benutzt werden dürfen. Vielmehr handelt es sich häufig um gesetzliche geschützte eingetragene Warenzeichen bzw. Marken (bspw. RiskNET, RiskNEWS, Risk Academy etc.), auch wenn sie nicht eigens als solche gekennzeichnet sind. Alle Rechte vorbehalten, insbesondere die der Übersetzung in fremde Sprachen. Der Inhalt dieses Newsletters wurde sorgfältig erarbeitet. Dennoch übernehmen Autoren, Herausgeber und Verlag für die Richtigkeit von Angaben, Hinweisen und Ratschlägen sowie für eventuelle Fehler keine Haftung.

Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit in Ihrem RiskNET-Konto deaktivieren, wenn Sie keinen Newsletter mehr erhalten möchten.

Trenner

© 1999-2017 RiskNET - The Risk Management Network
Alle Rechte vorbehalten.

Trenner