RiskNET eLibrary


Market Risk


Die Validation von geschätzten Ausfallwahrscheinlichkeiten und anderen Risikoparametern für die Bestimmung der Eigenkapitalunterlegung ist eine bisher wenig beachtete Komponente des neuen Baseler Accords, die auch unabhängig vom Aufsichtsrecht für Risikomanager große Bedeutung hat. Gravierende Probleme sprachen bisher dagegen Methoden der Validation interner Marktrisikomodelle auf Kreditrisiken zu übertragen. Ein anderer Ansatz gewährleistet jedoch, dass die besondere Struktur der Kreditrisikomanagements genau erfasst und der Informationsgehalt von Ausfalldaten in der Validation optimal genutzt wird. Die Ergebnisse zeigen, dass Großbanken gegenüber mittelständischen Instituten oder gut aufgestellten kleineren Banken nicht ohne weiteres kompetitive Vorteile bei der Validation von Ausfallwahrscheinlichkeiten besitzen. Aus den Ergebnissen lassen sich ebenfalls strategische Impulse für die Weiterentwicklung des Datenmanagements von Banken und Ratingagenturen ableiten.
Wehrspohn 8532 Downloads 29.12.2005
Datei downloaden